Martin Schmidt

Nahverkehrsplan soll fortgeschrieben werden – Antrag eingereicht

Auf Initiative der GRÜNEN Ratsfraktion wurde mit Unterstützung von SPD und LINKEN der Antrag zur Fortschreibung des Nahverkehrsplanes der Stadt Chemnitz eingereicht. Mit dem Antrag wird die Stadtverwaltung Chemnitz aufgefordert, im April 2014 dem Planungs-, Bau- und Umweltausschuss eine verbindliche Zeitschiene für die Fortschreibung des Nahverkehrsplanes 2015 – 2020 vorzulegen.  Die Beratung der Beschlussvorlage im Stadtrat  soll dann spätestens im Januar 2015 erfolgen.

GRÜNEN Stadtrat Martin Schmidt, Mitglied im Planungs-, Bau- und Umweltausschuss äußert sich dazu wie folgt:

„Wir freuen uns sehr, dass unser Antrag von SPD und LINKEN mitgetragen wird. Nach dem Auslaufen des Nahverkehrsplanes 2006 bis 2011 hat es bisher nur Einzelvorlagen in den Jahren 2012 und 2013 gegeben. Deshalb ist es dringend geboten, dass Stadtverwaltung und CVAG endlich einen verbindlichen Zeitplan für die Erstellung des nächsten Nahverkehrsplanes vorlegen, damit dieser dann ab Dezember 2015 umgesetzt werden kann. Obwohl wir uns bewusst sind, dass aufgrund der finanziellen Situation nicht alle Wünsche umsetzbar sind, fordern wir die Umsetzung von mindestens zwei Vorhaben aus den bisher vorliegenden Beratungs- und Informationsvorlagen ab 2015. Das sind zum einen die Ausweitung des Abendverkehrs auf 20.00 Uhr und zum anderen die Einführung einer Ringbuslinie. Diese Maßnahmen sind aus unserer Sicht realistisch und wir erwarten entsprechende Vorschläge von der Stadt.“

BA-Fortschreibung Nahverkehrsplan GRÜNE SPD LINKE 12_2013

 

Teile diesen Inhalt: