8 GRÜNE Schlüsselprojekte für Chemnitz

Mit einer starken GRÜNEN Fraktion im Stadtrat Chemnitz 2014 bis 2019 wollen wir wichtige Schlüsselprojekte umsetzen. Deshalb am 25. Mai GRÜN wählen! Hier sind die 8 GRÜNEN Schlüsselprojekte für Chemnitz im Überblick:

Faltblatt Schlüsselprojekte zum Download

  • Plakate KW 2014 Chemnitz WEB_1Gute Bildung von Anfang an: Gesellschaft und Berufswelt verändern sich rasant. Alle Kinder sollen mutig in die Zukunft blicken. Mit gut ausgebildeten ErzieherInnen in kleinen Gruppen und ausreichend Lehrkräften wollen wir gute Bildungs- und Ganztagsbetreuungsangebote ermöglichen. Wir unterstützen Eltern bei ihrem Engagement für wohnortnahe Kita- und Hortplätze. Im Stadtrat hat die Sanierung von Kita- Schulgebäuden vorang. Dabei schaunen wir uns die Ausstattung mit Kinderaugen an und setzten auf Kreativitat und Flexibilität. Gemeinsam mit Schüler- und Elternvertretungen drängen wir auf gesundes Schul- und Kitaessen.

  • Plakate KW 2014 Chemnitz WEB_7Mobilitätswende für eine lebenswerte Stadt: Die Förderung des nicht motorisierten Verkehrs sehen wir als Schlüssel zu einer lebenswerten Stadt. Im Stadtrat machen wir uns stark für eine konsequente Förderung des Rad- und Fußverkehrs, eine Angebotsoffensive bei der CVAG und eine zügige Weiterentwicklung des Chemnitzer Modells. Anstatt teurer Neubauprojekte wollen wir die vorhanden kommunalen Straßen und Wege pflegen und wieder in einen guten Zustand versetzen.

  • Plakate KW 2014 Chemnitz WEB_9Mehr Geld für die freie Kulturszene: Die Chemnitzer Kulturlandschaft ist bunt und vielfältig, die freie Szene jedoch chronisch unterfinanziert. Wir wollen deshalb mit mindestens 5% des städtischen Kulturhaushalts mehr Geld für deren Förderung bereitstellen. Wir machen uns stark, dass die Stadt die Vereine und Akteure der freien Szene unterstützt, preiswerte Räume zu finden und öffentliche Räume preiswert nutzen und gestalten zu können.

  • Chemnitz braucht eine lebendige City mit vielen Funktionen: Wir wollen, dass die Chemnitzer Innenstadt künftig durch eine lebendige Mischung aus Wohnen, Kultur, Handel und Gewerbe geprägt wird. Statt einer einseitigen Konzentration auf große Investoren, möchten wir auch bürgerbeteiligtes Bauen unter klaren städtebaulichen Randbedingungen ermöglichen. Den Bereich um den Getreidemarkt wollen wir zu einem Modellquartier für eine neue, urbane und multifunktionale Mitte entwickeln. Wir machen uns im Stadtrat dafür stark, dass die Planungen zur Aufwertung der Theater- und Brückenstraße zügig weiterverfolgt und umgesetzt werden. Lebensqualität in der Stadt heißt für uns, kreative Freiräume zu schaffen und attraktive Wege für Fußgänger und Radfahrer.

  • Chemnitz muss grüner werden: Grünräume sind schön, verbessern das Stadtklima und sind Voraussetzung für Lebensqualität in der Stadt. Wir möchten Teile der städtischen Grünflächen in Chemnitz naturnah umgestalten, um den ökolgischen Wert der Grünflächen zu erhöhen und gleichzeitig die Kosten für die Pflege zu verringern.Vielfältige neue Konzepte für städtisches Gärtnern sollen es den Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, Grünräume selbst zu gestalten und Lebensmittel in der Stadt zu produzieren.

  • Plakate KW 2014 Chemnitz WEB_2Chemnitz braucht mehr Transparenz und Bürgerbeteiligung: Stadtpolitik lebt von Engagement der Einwohnerinnen und Einwohner. Die Möglichkeiten, sich aktiv und themenbezogen einzubringen, sind zu gering. Wir wollen die Informations- und Beteiligungsrechte stärken und in einer Bürgerbeteiligungssatzung festschreiben. Städtische Großprojekte müssen transparent geplant werden, so dass allen Bürgern Beteiligung auf Augenhöhe ermöglicht wird. Wir wollen uns darüber hinaus aktiv in einen Prozess einbringen, nach guten Wegen für mehr Bürgerbeteiligung auf Stadtteilebene zu suchen.

  • Plakate KW 2014 Chemnitz WEB_8Die Energiewende in der Stadt vorantreiben: Der Ausbau der Erneuerbaren Energien und von Energiespeichern soll zum Vorteil der Kommune stärker von und mit Bürgerinnen und Bürgern der Stadt vorangetrieben werden. Die in Chemnitz bereits seit Jahren gut funktionierenden Bürgerenergieanlagen können dafür Vorbild sein. In vielen Altstadtquartieren bieten sich gute Voraussetzungen für teilautarke Versorgungssysteme. Um eine Akzeptanz für ambitionierte Vorhaben, wie zum Beispiel die Vergärungsanlage zur energetischen Verwertung der Bioabfälle zu schaffen, machen wir uns für aktive Bürgerbeteiligungsmodelle stark.

  • Plakate KW 2014 Chemnitz WEB_4Chemnitz ist sozial und vielfältig: Alle Menschen – egal woher und wie alt – sollen sich in Chemnitz wohl und sicher fühlen. Das heißt Raum für Kinder, Toleranz für vielfältige Lebens- und Beziehungsformen, Achtung der Älteren und faire Chancen für Zugewanderte. Jede und Jeder soll gleichberechtigt und selbstbestimmt an allen kommunalen Aktivitäten teilhaben können. Den demografischen Wandel begreifen wir als Chance, um neue sozialräumliche Lösungen für das Miteinander der Generationen in den Kommunen umzusetzen. Gemeinsam mit gemeinnützigen Trägern wollen wir das kulturelle, soziale und gesundheitliche Engagement in den Kommunen fördern und benachteiligte Quartiere und Regionen durch gezielte berufliche und soziale Integration aufwerten.

Teile diesen Inhalt: