Briefwahlaktion in Chemnitz – Schwarz-Gelb versucht sich mit Wahltermin im Sommer vor schlechter Bilanz zu verstecken

CDU und FDP haben den Termin der Landtagswahl auf den letzten Feriensonntag gelegt. Wegen der Urlaubszeit wird Briefwahl für viele noch wichtiger. Die GRÜNEN Briefwahltour macht am 1.7.2014, 11-14 Uhr halt in Chemnitz auf dem Campus der TU an der Reichenhainer Straße. Mit dabei sind GRÜNE Kandidatinnen Petra Zais und Claudia Maicher.

Claudia Maicher, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, wirbt für möglichst viele GRÜNE Stimmen und eine demokratische Auseinandersetzung bei der Landtagswahl: „Eine Stimme für GRÜNE ist eine Stimme für die Umwelt, kluge Bildungsinvestitionen und mehr Demokratie. Mit unserem Programm haben wir klar formuliert, wie wir Sachsens Chancen besser nutzen werden.“

Maicher ist sich sicher, dass die jetzige Regierung sich vom ungünstigen Wahltermin Vorteile verspricht: „Im Juli und August sind viele Familien im Urlaub. Tausende Studierende werden während der Semesterferien unterwegs sein. Dem Versuch von CDU und FDP, sich vor ihrer schlechten Regierungsbilanz zu verstecken, setzen wir ab dieser Woche einen bunten Straßenwahlkampf entgegen.“

„Wer will, dass Sachsen Natur und Klima für die künftigen Generationen schützt, Unterricht und Hochschulen sichert, Daten schützt und Bürgerrechte stärkt, ist bei uns GRÜNEN richtig. Diese Inhalte können im August per Brief und am 31. August mit der Zweitstimme für GRÜNE gewählt werden. Dafür werben wir im Wahlkampf. Nur mit starken GRÜNEN ändert sich etwas in Sachsen.“, so Maicher abschließend.

Teile diesen Inhalt: