Friedenstag und kreativer Protest gegen NPD-Aufmarsch

Am 5. März nehmen wir wieder an den zahlreiche Aktionen zum Friedenstag teil. Stadtverbandsvorsitzende Kathleen Kuhfuß und die anderen ChemnitzerInnen werden von unserem Landesvorsitzenden Jürgen Kasek unterstützt.Speziell rufen wir auf zum Täterspurenrundgang (Treff 12.30 Uhr vor dem Tiez) und zur Demo (15 Uhr Karl-Marx-Kopf), organisiert von Chemnitz-nazifrei. Bei der Demo wird MdB Monika Lazar sprechen.

Am Sonntag (6.) plant die Jugendorganisation der NPD ab 13 Uhr einen geschichtsverklärenden Aufmarsch. Die NPD missbraucht diesen Tag und die Tage davor oder danach seit Jahren, um Opfer- und Täterrollen in Bezug auf den Zweiten Weltkrieg zu vertauschen und die Terrorherrschaft des NS-Regimes zu verharmlosen. Dem Rechten Aufmarsch werden die Chemnitzer GRÜNEN zusammen mit anderen Akteuren der Zivilgesellschaft mit einem kreativen Protest begegnen.
Beginnend auf dem Vorplatz des Hauptbahnhofes werden ab 8 Uhr entlang der angemeldeten Route der NPD vorab in Abständen von circa 20 Metern der Slogan „Menschenrechte“ sowie allgemeine Slogans zum Thema Menschenrechte und weltoffene Gesellschaft mit Sprühkreide auf sie Straße gesprüht. Die NPD wird also bei ihrem Marsch symbolisch die Menschenrechte mit Füßen treten.
Gegenprotest des Bündnisses Chemnitz Nazifrei
Termin: Sonntag, 06.03.2016
Zeit: 13:00 Uhr
Ort: Roter Turm, Richard-Möbius-Straße 2, 09111 Chemnitz

Teile diesen Inhalt: