PM: Bündnis 90 / DIE GRÜNEN für einen sparsameren Streusalz-Einsatz beim Winterdienst

Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Rathaus Chemnitz reichte einen Beschlussantrag ein, in dem sie vom ASR ein Konzept zur nachhaltigen Reduzierung des Streusalzverbrauchs im Winterdienst fordert.

Der Fraktionsvorsitzende Thomas Lehmann erläutert, dass kurzfristige Einsparungen durch die Schneeberäumung mit Streusalz zu hohen Nachfolgekosten bei der Neupflanzung zerstörten Straßengrüns, bei der Sanierung sowie Reinigung von Abwasserkanälen, bei der Klärung des Abwassers und bei der Instandhaltung von Straßen führen.  Deshalb sollte in dem geforderten Konzept eine Änderung der Räumart sowie die eventuell notwendige Umstellung des Fuhrparks enthalten sein. Nicht zuletzt ist auch der Zeitplan für die Umstellung von Bedeutung.

„Dabei ist uns bewusst,“ so Thomas Lehmann, „dass nicht gänzlich auf Streusalz verzichtet werden kann. Insbesondere auf Straßen mit hohem Gefälle, in Kreuzungsbereichen und auf Bundesstraßen werden auch zukünftig Kompromisse notwendig sein.“

Teile diesen Inhalt: