PM: GRÜNE haben im Bund zugelegt – Ergebnisse in Sachsen alarmierend

Bundesweit konnte BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN gestern 8,9 % der Wählerinnen und Wähler für sich gewinnen. Dazu Meike Roden, GRÜNEN Direktkandidatin für Chemnitz: „Damit haben wir uns im Bund gegenüber 2013 sogar noch etwas steigern können. Hier sind wir auf dem richtigen Weg, Klimaschutz, Gerechtigkeit und ein solidarisches Europa als unsere Kernziele weiter hochzuhalten.

Wenn ich auf die Wahlergebnisse in Chemnitz und Sachsen schaue, bin ich aber besorgt. Nicht so sehr wegen der 4,6 % für uns GRÜNE sachsenweit. Hinter diesem Ergebnis stehen über 113.000 Menschen aus Sachsen, die GRÜNE Politik wollen. Und das ist für unsere beiden Abgeordneten Monika Lazar und Stephan Kühn, die ihre Sitze im Bundestag verteidigen konnten, ein Auftrag. Nein, Sorge habe ich wegen des Abschneidens der AFD. Wir rufen alle freiheitlich denkenden Menschen auf, jetzt politisch aktiv zu werden um unsere demokratischen Werte zu verteidigen.“

Teile diesen Inhalt: