Anfrage: Fachkräftesicherung soziale Arbeit

1. Wurden über die Ansätze in der Vorlage B-027/2018 hinaus weitere Handlungsansätze zur Problematik Fachkräftesicherung in der sozialen Arbeit erwogen oder erarbeitet und sollen weitere Ansätze verfolgt werden?

2. Gab es zu dem Thema eine Beteiligung von Trägern und welche Ansätze haben diese gegebenenfalls vorgeschlagen?

3. Gab es bereits Erwägungen seitens der Stadt, durch Verpflichtungsermächtigungen für bestimmte geförderte Angebote und Leistungen, Trägern und Mitarbeitern eine langfristige finanzielle Perspektive und Sicherheit zu geben? Was spricht dafür, was spricht dagegen?

4. Gibt es ein Fachkräftemonitoring oder eine vergleichbare Datenbasis zur Einschätzung der Arbeitsmarkt- und Fachkräftesituation im Bereich soziale Arbeit für Chemnitz?

5. Sind Träger bzw. Vertreter aus dem Bereich der sozialen Arbeit Mitglied in der Fachkräfteallianz Chemnitz? Wenn nein, warum nicht?

RA-108_2018_Fachkräftesicherung soziale Arbeit_Furtenbacher

Teile diesen Inhalt: