DirektkandidatInnen für Chemnitz

Das sind unsere DirektkandidatInnen zur Sächsischen Landtagswahl 2014 für die drei Chemnitzer Wahlkreise. Eine Übersicht über alle KandidatInnen der GRÜNEN Landesliste gibt es hier.

 

Wahlkreis 10 – Chemnitz 1
zschocke__volkmar-2014Volkmar Zschocke

Kurzbiografie

Kontakt

 

„Sachsen braucht einen neuen Aufbruch. Hin zu sauberer, bezahlbarer Energie und raus aus der Braunkohle. Für intakte Umwelt und gesunde Lebensmittel. Für bessere Mobilität, die alle mitnimmt. Und für einen Freistaat, der diesen Namen auch verdient – ohne staatliche Repression und Überwachung. Dafür stehe ich. In der DDR kämpfte ich gegen die Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen, für Freiheit und Selbstbestimmung. Das treibt mich an. Deshalb bin ich 1989 bei den GRÜNEN gelandet. Viele Jahre engagierte ich mich in Kreis- und Stadtrat für Bürgeranliegen. 2013 habe ich als Oberbürgermeister kandidiert. Ich bin Chemnitzer mit Herzblut und will auch ein neues Chemnitzer Selbstbewusstsein in den Landtag tragen. Sachsen gewinnt mit GRÜN!“

 

 Wahlkreis 11 – Chemnitz 2
Petra-Zais-2013Petra Zais

Kurzbiografie

Kontakt

 

„Ich bin Gewerkschafterin und für mich ist ‚Gute und gut bezahlte Arbeit‘ eine Frage der Gerechtigkeit. Beschäftigte in der Wirtschaft, im öffentlichen Dienst, in Theatern und Bildungseinrichtungen sollen ebenso von der Wirtschaftsentwicklung profitieren, wie die Unternehmen, Verwaltungen und Institutionen, für die sie arbeiten. Die Stärkung der Tarifautonomie und der betriebliche Mitbestimmung gehören für mich deshalb bis heute zu den zentralen Fragen der sozialen Marktwirtschaft und auch meines politischen Engagements. Dass Menschen nicht von ihrer Arbeit leben können, ist für mich unerträglich. Es treibt mich um, dass die Sächsische FDP noch immer meint, Niedriglöhne seien ein Standortvorteil für Sachsen und die CDU kräftig an den Ausnahmen für den gesetzlichen Mindestlohn feilt. Ich kann nicht nachzuvollziehen, warum auf Niedriglohn basierende Geschäftsmodelle durch den Steuerzahler subventioniert werden sollen, während für die Sicherung der sozialen Infrastruktur in den sächsischen Kommunen und Landkreisen an allen Ecken das Geld fehlt. Das will ich ändern! Mit den Erfahrungen aus der Kommunalpolitik und meiner langjährigen Arbeit gegen Rechtsextremismus sehe ich neben Arbeit und Soziales meine Schwerpunkte auch bei den Themen Finanzen und Stärkung zivilgesellschaftlichen Engagements.“

 Wahlkreis 12 – Chemnitz 3
Thomas Lehmann-2014Thomas Lehmann

Kurzbiografie

Kontakt

 

 „Sachsen Kulturlandschaft soll qualitativ hochwertig und vielfältig bleiben. Das langsame Sterben der Theater und Bibliotheken muss beendet werden. Kultureinrichtungen sind ein wesentlicher Bestandteil unserer Bildungslandschaft. Der Zugang zu ihnen darf nicht vom Geldbeutel abhängig sein. Ich setzte mich dafür ein, dass der Freistaat insbesondere für die großen kommunalen Kultureinrichtungen eine größere Verantwortung übernimmt.  Auch die Situation in den Kindertagesstätten muss verbessert werden. Die Gruppenstärke ist zu senken und die Ernährung zu verbessern. Dabei soll wieder stärker auf selbst kochende Einrichtungen Wert gelegt werden.
Ein weiterer wichtiger Punkt ist für mich ein ökologischer Hochwasserschutz. Es bringt nichts, Jahr für Jahr die Flüsse und Bäche immer höher zu zumauern. Wir brauchen endlich wieder funktionierende Flussauen und Überschwemmungsgebiete außerhalb des besiedelten Bereiches“