GRÜNE fordern Informationspflicht über Baumfällungen in sächsischen Park- und Schlossanlagen

johannes_lichdiDie Baumfällungen Ende Januar an der Schlossallee Lichtenwalde haben im Nachgang eine öffentliche Diskussion über deren Notwendigkeit ausgelöst. Wegen des großen Interesses am Baumschutz fordert Johannes Lichdi, umweltpolitischer Sprecher der Grünen im Landtag eine Informationspflicht der Öffentlichkeit vor Baumfällarbeiten in sächsischen Park- und Schlossanlagen:

"Gleiches muss für Unternehmen des Freistaates wie den Schlossbetrieb Lichtenwalde gelten."

Die Stadt Chemnitz praktiziert dies schon seit geraumer Zeit mit ausführlichen Presseinformationen vor derartigen Arbeiten im öffentlichen Grünbereich. Lichdi: "Ort, Zeitraum und Grund der geplanten Fällungen müssen rechtzeitig über die Lokalmedien bekannt gemacht, notwendige Maßnahmen bei kranken oder nicht standsicheren Bäumen plausibel erläutert werden. Allein die Orientierung an historischer Gestaltung darf nicht zur Fällung gesunder Bäume führen!"

Bäume haben wegen der Vielfalt ihrer ökologischen und klimatischen Funktionen unverzichtbaren Wert für die Allgemeinheit. "Es ist deshalb wichtig, dass die Öffentlichkeit rechtzeitig genau hinschaut, ob die angegebenen Gründe ein Fällung tatsächlich rechtfertigen." so Lichdi.

Verwandte Artikel