Trauer um Petra Zais in Chemnitz: Sie hat BÜNDNIS 90/DIE GÜNEN geprägt

Mit 64 Jahren ist Petra Zais verstorben. Sie gehörte zu den prägenden Persönlichkeiten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Chemnitz .

Nach schwerer Krankheit ist Petra Zais am 07.10.2021 verstorben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Chemnitz und die Stadtgesellschaft verlieren mit ihr eine Pionierin der Grünen Kommunalpolitik. Mit überaus großer Leidenschaft und umfangreichen Fachwissen hat sie die Grünen im Stadtrat sowie im Sächsischen Landtag vertreten und in all den Jahren darüber hinaus dem Kreisverband kritisch beratend zur Seite gestanden. Nicht nur in den Stadtratssitzungen wurde Petra Zais für ihre Sachlichkeit und ausgeglichene Art überparteilich sehr geschätzt. Als „hart in der Sache und wertschätzend im Umgang, auch über Parteigrenzen hinweg“ war sie stets anerkannt. Zeit ihres Lebens war sie eine engagierte Kämpferin gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus und hat sich für eine solidarische Gesellschaft eigesetzt.

Beruflich war Petra Zais bis zu ihrem Ruhestand als Sozialarbeiterin und als sächsische Landtagsabgeordnete mit den Schwerpunkten für Bildung, Arbeitsmarktpolitik, Sport sowie Asyl und Migration tätig. Über mehrere Wahlperioden vertrat sie die Partei als Stadträtin im Kommunalparlament. Erst vor zwei Jahren wurde sie als sachkundige Einwohnerin und stellvertretende Vorsitzende im AGENDA-Beirat des Chemnitzer Stadtrats verpflichtet.

Wir verlieren mit Petra einen tollen Menschen und eine Grüne durch und durch. Sie wird uns fehlen, vielen von uns auch als verlässliche Freundin.

Petra wird uns als ‚grünes Urgestein‘, der wir viel zu verdanken haben, in Erinnerung bleiben. Unser Mitgefühl gilt nun besonders ihrer Familie.

Verwandte Artikel