Termine

Apr
16
Di
Mobilitäts-Aktionstag @ in der ganzen Stadt
Apr 16 ganztägig

Zeitplan:

Hauptbahnhof: 6.15 – 7.30 Uhr

Endstelle Schönau: 6.45-7.45 Uhr

Haus der Begegnung, Max-Müller-Straße 13: 9.30-11.30 Uhr

Entlang der Ringbuslinie, Start ab Haltestelle Sachsenallee Richtung Zietenstraße: 10-11.22 Uhr

Röhrsdorf Rathausplatz: 15-17 Uhr

Entlang der Ringbuslinie, Start ab Lokomov Richtung Zietenstraße: 17.30-18.52 Uhr

Alle Infos zu Aktionen und Ansprechpartner (nach Wahlkreisen):

WK 1: Schlossviertel, Wittgensdorf, Röhrsdorf

Name: Eine Straßenbahn für Röhrsdorf!

Inhalt: Stadträtin Christin Furtenbacher, Stadtratskandidat Sascha Tümmler und der Kandidat für den Ortschaftsrat Steffen Förster errichten 15 bis 17 Uhr auf dem Rathausplatz Röhrsdorf eine „Straßenbahnhaltestelle“ und kommen mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch über ÖPNV, Straßenlärm und Bienen.

Wo: Röhrsdorf Rathausplatz

Zeitraum: 15 bis 17 Uhr

Kontaktdaten: Christin Furtenbacher, 01733469248

 

WK 2: Sonnenberg, Hilbersdorf, Ebersdorf, Euba

Name: „2 x 82 Minuten Frühjahrsputz“ an der Ringbuslinie 82 auf dem Sonnenberg

Inhalt: Weil an dem Tag auf dem Sonnenberg stadtteilweiter Frühjahrsputz ist, an dem sich die Grünen schon immer beteiligten, ruft die Gruppe um Stadtratskandidatin Katharina Weyandt zu „2 x 82 Minuten Frühjahrsputz“ an der Ringbuslinie 82 auf. Start der ersten Tour 10 Uhr an der Haltestelle Sachsenallee Richtung Zietenstraße, Start der 2. Tour 17.30 Uhr vor dem Lokomov, Richtung Zietenstraße.Abschluss 19 Uhr mit dem Stammtisch „Grüne Ideen Sonnenberg“ im KaffeeSatz (mit gemeinsamem Essen von Mitgebrachtem).

Wo: 1. Start 10 Uhr an der Haltestelle Sachsenallee Richtung Zietenstraße / 2. Start 17.30 Uhr vor dem Lokomov, Richtung Zietenstraße

Kontaktdaten: Katharina Weyandt / Tel. Nr. unterwegs 0151 651 655 76

 

((WK 3: Yorkgebiet, Gablenz, Adelsberg, Kleinolbersdorf-Altenhain

Name: #ChemnitzBlühtAuf Gablenzplatz

Inhalt: Der Gablenzplatz ist im Stadtteil der zentrale Umsteigeort. ÖPNV darf Spaß machen und Lebensfreude verbreiten, deshalb laden die Stadtratskandidatin Manuela Tschök-Engelhardt und Stadtratskandidat Kai Rösler ganz spontan Um- und Aussteigende ein, mit ihnen den Gablenzplatz zu verschönern.

Wo: Gablenzplatz

Zeitraum nach dem 16.4. wird noch festgelegt, Kontaktdaten: Manuela Tschök-Engelhardt, Tel. 0177 1750018))

 

WK 4: Zentrum, Lutherviertel, Bernsdorf

Name: Frühstückstalk zu ICEs nach Chemnitz, zur verlässlichen Verbindung nach Leipzig und zu anderen Illusionen im Nah- und Fernverkehr in Chemnitz

Inhalt: Der Chemnitzer Bahnhof ist ein Ort des Kompromisses, keine ICE kommt hier vorbei, kaum ein Zug nach Leipzig ist für Menschen im Rollstuhl selbstbestimmt zu nutzen, kaum ein Zug bringt nachts noch lebensfrohe Menschen von der Party ins Erzgebirge. Was wünschen sich die Chemnitzer stattdessen? Die Stadtratskandidatinnen Kathleen Kuhfuß und Anna Lanfermann wollen ins Gespräch kommen und geben den Pendlern eine besondere Frühstückstüte mit auf den Weg.

Wo: Vorplatz Hauptbahnhof

Zeitraum : 6.15 Uhr bis 7.30 Uhr

Kontaktdaten: Kathleen Kuhfuß 0176/34960188

 

WK 6: Kapellenberg, Kappel, Helbersdorf, Morgenleite, Hutholz

Name: Stadtspaziergang Mobilität

Inhalt: Gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern wird das Wohnumfeld erkundet, und es werden Barrieren für Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen identifiziert. Ziel ist es, der Stadtratskandidatin Jana Rauch Hinweise für die Entwicklung des Stadtteil an die Hand zu geben, die sie als Stadträtin ab Sommer 2019 angehen kann.

Wo: Haus der Begegnung, Max-Müllerstraße 13, 09123 Chemnitz

Zeitraum: 9.30 Uhr Spaziergang, 10.30 Uhr Austausch bei Kaffee und Kuchen

Kontaktdaten: Jana Rauch, 0172 8436094

 

WK 7: Schönau, Siegmar, Reichenbrand, Rabenstein, Mittelbach, Grüna, Stelzendorf

Name: Mobilitätsoffensive Chemnitz-West / Wie weiter am Verkehrsknoten Schönau?

Inhalte: Stadtrat Bernhard Herrmann spricht morgens im Berufsverkehr an der Endstelle Schönau und verteilt Frühstückstüten. Betroffene an Bahn-/Stelzendorfer Str., Semmelweisstraße und Schönauer Hang werden zu einem Anwohnerforum am 18. April um 18.30 Uhr eingeladen. Themen sind grüne Ideen zur Verkehrsberuhigung und fußläufigen Anbindung des HP Schönau an die Messe. Eine Stärkung des ÖPNV, mittelfristig Straba Reichenbr. und S-Bahn-15 min-Takt Chemnitz-Zwickau ist die einzige reale Chance zur Entlastung der Anwohnenden.

Wo: 16.4.: Endstelle Schönau, 6.45 Uhr / 18.4.: Achat-Hotel (angefragt)

Zeitraum: 16. April 2019, 6.45 Uhr an der Endstelle Schönau

  1. April 2019, 18.30 Uhr, (angefragt) Raum im Achat-Hotel Neefestraße (kleines) Forum mit betroffenen Anwohnern (10 bis 15 Leuten)

Kontaktdaten: Verkehrsexperte: Tobias Tannenhauer (Dipl.-Verkehrsingenieur), zur Straßenbahn Zwickauer Straße Kontakt: Bernhard Herrmann, Tel. 0177 817 8510

 

Apr
26
Fr
Start der neuen Bahnhofsquerung? Feier! @ Baustelle Dresdner / Gießerstraße
Apr 26 um 17:00 – 18:00

An der Dresdner Straße / Gießer Straße ist seit zwei Wochen eine Baustelle. Geht es da etwa los mit der neuen Bahnhofsquerung, der Öffnung des Bahnsteigtunnels zum Sonnenberg? Können wir bald in wenigen Minuten zu den Zügen spazieren? Einen Aufzug benutzen? Startet danach die Sanierung der Bazillenröhre?

Hallo Stadt, das ist so wichtig für uns! Warum gab es keine offizielle Information? Wir warten so lange schon, jetzt wollen wir feiern. Und Infos austauschen. Da kommt bestimmt jemand, der Näheres weiß.

Und wir zeigen, dass wir da sind. Bis auch die Bazillenröhre wirklich saniert ist, besonders als schnelle Querung als Teil einer Radverbindung, wird unser Engagement weiter gebraucht.

Veranstaltung der Gruppe “Grüne Ideen Sonnenberg” mit Katharina Weyandt und Bernhard Herrmann u. a.

Mai
8
Mi
Spatenstich – Start der neuen Bahnhofsquerung @ Baustelle Dresdner / Gießerstraße
Mai 8 um 13:00 – 14:00

Offizieller erster Spatenstich an der Dresdner Straße / Gießer Straße. Es geht los mit der neuen Bahnhofsquerung, der Öffnung des Bahnsteigtunnels zum Sonnenberg. Wir zeigen, dass wir da sind. Bis auch die Bazillenröhre wirklich saniert ist, besonders als schnelle Querung als Teil einer Radverbindung, wird unser Engagement weiter gebraucht.

Kommt vorbei!

“Grüne Ideen Sonnenberg” mit Katharina Weyandt und Bernhard Herrmann u. a.

Jun
13
Do
„Ist die Welt aus den Fugen geraten?“ @ All In
Jun 13 um 19:00 – 20:30
"Ist die Welt aus den Fugen geraten?" @ All In

Diskussionsveranstaltung mit Omid Nouripour, MdB und Prof. Dr. Beate Neuss, emeritierte Professorin für Internationale Politik, Technische Universität Chemnitz

Wann? 13.06.2019, 19 – 20.30 Uhr

Wo? All In, Rosenhof 14, 09111 Chemnitz

Eintritt frei

Außenpolitische Krisen halten uns immer häufiger und in immer kürzeren Abständen in Atem: militärische Gewalt bestimmen die Nachrichten über viele Länder wie Libyen, Syrien, Afghanistan und die Ukraine. Internationale Normen, die Interessenkonflikte regeln sollen, stehen enorm unter Druck. Anstrengungen zu Rüstungskontrolle werden von zahlreichen Staaten unterlaufen, Rüstungsexporte steigen weltweit ebenso wie Ausgaben für militärische Ausrüstung. Donald Trumps isolationistische Handelspolitik gefährdet jede Aussicht auf freien und fairen Handel. Russland und China versuchen immer deutlicher, ihr autoritäres Herrschaftsmodell zu exportieren. Auch im Bereich der internationalen Klimadiplomatie steht die Weltgemeinschaft vor großen Herausforderungen und wenig politischem Lösungswillen.

Wie muss Außenpolitik gestaltet werden, wenn die internationale Ordnung ins Wanken gerät? Welche Möglichkeiten gibt es, um Ländern bei der Krisenbewältigung zu unterstützen? Wie kann eine Militarisierung der Außenpolitik verhindert werden? Wie kann Europa darin bestärkt werden, eine Vorreiterin in der Friedenspolitik zu sein? Außenpolitik brauch ein breites Instrumentarium und einen klaren Wertekompass: klassische Diplomatie, stärkere Involvierung zivilgesellschaftlicher Akteure, militärische Intervention wo nötig, humanitärer Hilfe und zivile Krisenprävention können Schritte zur nachhaltigen Friedenssicherung sein.

Die Diskussion versucht Klarheit in ein diffuses Krisengefühl zu bringen und Deutschlands Handeln in Krisengebieten kritisch zu hinterfragen.

Diskussionsteilnehmer*innen

Omid Nouripour, Mitglied des Bundestages (seit 2006), Bündnis 90/Die Grünen, Sprecher für Außenpolitik und Obmann im Auswärtigen Ausschuss

Prof. Dr. Beate Neuss, emeritierte Professorin für Internationale Politik, Technische Universität Chemnitz; Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Deutsche Außenpolitik, Europäische Integration, Transatlantische Beziehungen

Jun
15
Sa
Workshop Argumentieren gegen Rechts @ Brühlbüro
Jun 15 um 10:00 – 17:00

Seid ihr oft sprachlos, wenn ihr rechte Argumente hört oder habt das Gefühl gegen eine Wand zu reden? Wir bieten euch hier einen Workshop!

 

Workshop „Argumentieren gegen rechts“

Wann: Samstag, 15.06.2019, 10-17Uhr
Wo: Brühlbüro, Brühl-Boulevard (Ecke Untere Aktienstraße, 09111 Chemnitz

Als Wahlkämpfer*innen müsst ihr euch immer häufiger mit rechten Parolen auseinandersetzen. Wann macht es Sinn, zu diskutieren? Welche Handlungsmöglich-keiten gibt es? Welche Gesprächstechniken sind in der konkreten Situation hilfreich? Der Workshop hilft, mehr Handlungs- und Argumentationssicherheit zu erlangen.

Workshopleiter: Michael Trube, von https://gegen-argument.de/

Meldet euch bitte einfach und unkompliziert bei René an:

Okt
28
Mo
Amazonas, Fairtrade und Chemnitz – Gesprächsrunde mit Anna Cavazzini, MdEP @ Empfang, Zieschestr. 41, Nähe Schauspielhaus
Okt 28 um 18:00 – 20:00
Amazonas, Fairtrade und Chemnitz - Gesprächsrunde mit Anna Cavazzini, MdEP @ Empfang, Zieschestr. 41, Nähe Schauspielhaus

Vor gut 6 Monaten waren Europawahlen und Anna Cavazzini wurde erstmalig ins Europäische Parlament gewählt. Anna ist Mitglied in unserem GRÜNEN Kreisverband in Chemnitz. Deshalb haben wir sie eingeladen, uns in entspannter Runde einen genauen Einblick in die ersten Monate ihrer Arbeit zu geben.

Dabei geht es auch um die erschreckenden Nachrichten über die seit Wochen anhaltenden Brände im Amazonas. Die Rolle des Handelsabkommen Mercosur dabei, kann uns Anna, die im EU-Handelsausschuss sitzt, erklären. Wir wollen die Brücke von ihrer Arbeit zu uns nach Chemnitz schlagen. Denn Chemnitz ist im September als „Fairtrade Town“ ausgezeichnet worden.

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Wie bringen wir die Welt – Europa – und Chemnitz näher zusammen?

Gemeinsam tauschen wir uns darüber aus. Aber auch alle anderen Fragen an Anna könnt ihr an diesem Abend unterbringen! Kommt einfach vorbei! Wir freuen uns auf euch!

Wann: 28.10.2019, ab 18 Uhr
Wo: Empfang – Bistro & Bar, Zieschestr. 41, 09111 Chemnitz,
Nähe Schauspielhaus (www.empfang-chemnitz.de)

Mai
18
Mo
Autoindustrie in Corona- und Klimakrise. Wie sichern wir Jobs und schaffen die ökologische Transformation in Sachsen? / Online-Kurs @ Digital
Mai 18 um 19:30 – 21:30
Autoindustrie in Corona- und Klimakrise. Wie sichern wir Jobs und schaffen die ökologische Transformation in Sachsen? / Online-Kurs @ Digital

Angesichts der aktuellen Krise muss es nun darum gehen, Wertschöpfung und Arbeitsplätze zu erhalten und zugleich die Entwicklung klimafreundlicher Fahrzeuge und Mobilitätsangebote zu verstärken.

Leitfragen für das Gespräch:

• Welche politische Unterstützung, zum Beispiel in Form eines sächsischen Konjunkturpakets, ist notwendig, um die Branche durch die Corona-Krise zu bringen?

• Wie kann der Freistaat Sachsen die Unternehmen bei der sozial-ökologischen Transformation unterstützen?

Zu diesen Fragen möchten wir mit unseren Referenten und Ihnen diskutieren.

Referenten:
Dirk Vogel – Netzwerkmanager Netzwerk der Automobilzulieferer (AMZ) Sachsen
Dr. Carsten Krebs – Leiter Unternehmenskommunikation Volkswagen Sachsen
Stephan Kühn MdB, Verkehrspolitischer Sprecher Bundestagsfraktion B 90/Die Grünen
Gerhard Liebscher MdL, Verkehrspolitischer Sprecher Landtagsfraktion B 90/Die Grünen

Wenn Sie am Online-Kurs teilnehmen möchten, dann melden Sie sich unter an und Ihnen werden die Einwahldaten zugeschickt.

Jul
4
Sa
Die Grüne Stadtentwicklungstour – West @ Umweltzentrum
Jul 4 um 11:00 – 13:00

Mit den Chemnitzer Grünen erkunden wir den Westen der Stadt. Zwischen den Gründerzeitquartieren des Kaßbergs und Teilen Altendorfs sowie ländlicher Idylle in Rottluff und Rabenstein, gibt es im Westen Vieles zu entdecken. Mit dem Start auf dem Kaßberg arbeiten wir uns über Altendorf bis nach Rabenstein vor. Wie gewohnt machen wir an ausgewählten Stellen halt, zeigen die Handlungsschwerpunkte der Stadtentwicklung auf und diskutieren dazu. Natürlich wollen wir auch den Zustand des Radwegenetzes im besten Sinne erfahren und Möglichkeiten zu dessen Ausbau erkunden.
Mit uns sind Abgeordnete und Stadträte der Grünen unterwegs. Nach der Tour besteht beim gemütlichen Ausklang die Möglichkeit, weiter zu diskutieren.

Apr
7
Mi
„Europa, was geht?“ – Anna Cavazzini & Niklas Nienaß über Regionale Entwicklung, Kultur, Medien und Jugend @ Instagram
Apr 7 um 18:00 – 18:30
„Europa, was geht?“ - Anna Cavazzini & Niklas Nienaß über Regionale Entwicklung, Kultur, Medien und Jugend @ Instagram

„Europa, was geht?“ – so heißt das Insta-Live Format, dass Anna letztes Jahr gestartet hat. Vorerst letzter Teil der Reihe mit Am 07.04., ab 18 Uhr folgt dann das Insta-Live mit Niklas Nienaß. Niklas verhandelt im Europäischen Parlament für uns die Themen der Regionalen Entwicklung, sowie Kultur, Medien & Jugend und er kennt Tipps zu EU-Fördermitteln. 30 Minuten Talk ganz an euren Fragen orientiert. Daher: Seid dabei, stellt eure Fragen. Gern auch schon vorab an:
Schaltet ein auf Instagram! Ihr müsst dafür einfach Annas Account folgen und zum Termin in der Story auf „live“ klicken. Unsere Grünen Europaabgeordneten erklären euch, was ihr wissen wollt. Europa für euch, direkt und live!

Aug
13
Fr
Galerie-Rundgang zum Thema Wasser – wie können wir unsere Erde bewohnbar erhalten? @ Galerie denkART
Aug 13 um 18:00 – 20:00
Galerie-Rundgang zum Thema Wasser – wie können wir unsere Erde bewohnbar erhalten? @ Galerie denkART

Herzliche Einladung zu einer Veranstaltung am Freitag, 13.8., 18-20 Uhr in der Galerie denkART in der Sonnenstraße 39.

Hellfried Malech, Vorsitzender des Kunstvereins denkARTe. V., begrüßt besondere Gäste zu einem öffentlichen Galerie-Rundgang durch die aktuelle Ausstellung zum Thema „Wasser“.

  • Hans-Jörg Kohlenberg aus Bückeburg / Niedersachen – Ex-Banker, Gründer des BürgerEnergieWende Schaumburg e.V. und der BürgerEnergieGenossenschaft Schaumburg eG
  • Sonnenbergerin Karola Köpferl, bündnisgrüne Chemnitzer Direktkandidatin für die Bundestagswahl,
  • Wasserbauingenieur und bündnisgrüner Energie-Aktivist Bernhard Herrmann.

Hellfried Malechs Leitfrage für Rundgang und Gespräch ist: „Wie können wir unseren Enkeln die Erde bewohnbar erhalten?“

Nicht zuletzt wollen wir an dem historischen Datum, 60 Jahre nach dem Mauerbau, mit allen Gästen aus West und Ost anstoßen auf die gemeinsame Basis und das gemeinsame Anpacken der Zukunftsherausforderungen.

Hans-Jörg Kohlenberg kam 2014 das erste Mal zur Hilfe bei der Landtagswahl nach Chemnitz. Daraus entwickelte sich eine Freundschaft, die er mit regelmäßigen Besuchen pflegt. An diesem Abend wird auch ein Mitglied der Stuttgarter Grünen Jugend dabei sein, der das erste Mal zum Wahlurlaub anreist.

 

https://www.facebook.com/chemnitzdenkart