Termine

Mai
20
Mi
„Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten“ / Online-Kurs @ Zoom
Mai 20 um 19:00 – 21:00
„Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten" / Online-Kurs @ Zoom

Die Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe steht in CoronaZeiten vor enormen Herausforderungen. Obwohl die Ärmsten der Armen gerade jetzt dringend Hilfe benötigen, ist die Arbeit der Hilfsorganisationen, beispielsweise durch Ausgangssperren, stark eingeschränkt. Dabei bedroht die Menschen im Globalen Süden und in Krisenregionen nicht nur das Virus selbst, sondern auch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie setzen sie massiv unter Druck. Während sich Europa ein mehrere Milliarden-Starkes Hilfsprogramm schnürt, reicht die Unterstützung für den Globalen Süden bei Weitem nicht aus. Für Geflüchtete werden die Zustände in den Lagern immer unerträglicher.

Im Rahmen des Online-Kurs „Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten“ möchte ich am Mittwoch, den 20.5., 19:00 – 20:30 Uhr mit meinen Gesprächsgästen:

*         Anna Cavazzini (Sächsische Europaabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen)

*         Ralf Thill (arche noVa e.V. – Leiter des Länderbüros in Myanmar) und

*         David Pichl (mission lifeline Dresden e.V.)

auf die aktuelle Arbeit in den Einsatzgebieten vor Ort eingehen und welche Hilfe von Deutschland und Europa notwendig sind, um eine humanitäre Katastrophe abzuwenden. Gern können Sie Ihre Fragen an die Referent*innen im Vorfeld einreichen, aber auch während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um teilzunehmen:

https://us02web.zoom.us/j/86936873965?pwd=THJvTG1od2tnbE5hZ21rVU9BV3lXQT09

Kennwort: 637726

Aug
21
Fr
Demonstration in Chemnitz – „Gemeinsam mit Belarus für Freiheit & Demokratie“ – am Freitag 21. August 2020 @ Luxor
Aug 21 um 16:00 – 17:00
Demonstration in Chemnitz – „Gemeinsam mit Belarus für Freiheit & Demokratie“ – am Freitag 21. August 2020 @ Luxor

Seit der Wahl des autokratischen Herrschers Alexander Lukaschenko finden in Belarus jeden Tag Massenproteste statt. Die mutigen Bürgerinnen und Bürger kritisieren den Ablauf der
Wahl und werfen dem autokratischen Herrscher Wahlfälschung vor. Trotz des allgegenwärtigen Überwachungsapparats wurde das Regime von der Intensität und dem Umfang der Bewegung überrumpelt. Obwohl die Demonstrierenden in Belarus mit massiver staatlicher Gewalt konfrontiert wurden, wächst der Druck auf Staatschef Alexander Lukaschenko von Tag zu Tag.

Gemeinsam mit der SPD wollen wir von Chemnitz aus ein Zeichen des Respekts und der Verbundenheit setzen. Hierzu versammeln wir uns am Freitag um 16 Uhr am Platz vor dem Luxor (Hartmannstraße 11) – dem Ausgangspunkt der Friedlichen Revolution in Chemnitz.

Die Demonstration wird eine Stunde dauern und umfasst Redebeiträge aus Politik und Wissenschaft.

Bitte beachten: Die Demonstration findet unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen statt, das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes ist ebenso Voraussetzung für die Teilnahme an der Versammlung wie die Einhaltung der Abstandsregelung von 1,5 m. Das Tragen weißer Kleidung als Zeichen der Verbundenheit ist ein schönes Zeichen, aber keine Verpflichtung.