Termine

Nov
19
Mo
Treff Wahlkampfgruppe @ Vorlautes Netzwerk
Nov 19 um 19:00

Neben Infos zum aktuellen Stand aus den Finanzierungs- und Kampagnengruppen soll es auch um Konkretes gehen, vor allem um Arbeitsteilung (Social media, Veranstaltungsorganisation und -durchführung, Wahlkampfzeitung, …).

Nov
30
Fr
Workshop Kommunalpolitik @ GRÜNES Büro
Nov 30 um 16:00 – 21:00

Wir machen uns fit für den Kommunalwahlkampf und klären in diesem Seminar, wie Kommunalpolitik eigentlich funktioniert und wie wir unsere politischen Ideen und die Tat umsetzen können. Angeboten wird das Seminar vom DAKS e.V., geleitet wird der Workshiop von Ingo Sasama. Offen für Mitglieder uns Interessierte. Besonders interessant ist der Workshop für unsere Listen-kandidat*innen. Anmeldung bitte bis 15.11.2018 an info@gruene-chemnitz.de. Die Teilnahme ist für unsere Mitglieder kostenlos. Deren Beitrag wird vom KV übernommen.

Dez
15
Sa
Seminar Storytelling @ GRÜNES Büro
Dez 15 um 10:00

Infos und Anmeldung über: christin.furtenbacher@gruene-chemnitz.de

Inhalt des Seminars:

Storytelling in der politischen Kommunikation

Susanne van Engelen

Fachhochschule Kiel

Das Grundgerüst, nachdem man auch heute noch anschauliche, lebendige und überzeugende Geschichten erzählt, hat schon einige tausend Jahre auf dem Buckel.

Aber um Trolle, Zwerge und Elfenköniginnen dreht es sich in der Regel nicht, wenn man sich im 21. Jahrhundert mit dem Phänomen Storytelling befassen möchte.

In der professionellen Kommunikation besonders wichtig: Es geht also nicht um Märchenerzählen auf Teufel komm raus. Die „Story“ einer Steuerberatung zum Beispiel muss nicht besonders blumig oder lyrisch daherkommen: „Ich nehme Ihnen die lästige Steuererklärung ab. Und das zuverlässig, korrekt und kostenbewusst.“

Zwei Sätze, die glaubwürdige Bilder im Kopf entstehen lassen.

Ähnlich verhält es sich in der politischen Kommunikation. Hier sind dringend Sachorientierung, „inszenierungsfreie“ Transparenz sowie Fairness im Umgang miteinander gefragt. Der verbale politische Aschermittwoch als Dauerbeschallung sollte in der Mottenkiste der politischen Kommunikation verschwinden, damit die Schere zwischen tatsächlicher und medial wahrgenommener Politikarbeit nicht so groß wird, dass populistisches Gedankengut in der entstehenden Lücke bequem Platz hat.

Tatsächlich geht es vom professionellen Standpunkt aus um ganz solides Handwerk, das auch im Workshop „Storytelling in der politischen Kommunikation“ vermittelt wird:

  • Warum und wie funktioniert „Storytelling“ (in der Politik)?
  • Wie transportiere ich Glaubwürdigkeit und welche strategischen Grundüberlegungen sollte ich vorab erarbeiten?
  • Wie verpacke ich meine Botschaften in interessanten Geschichten?
  • Welche Themen und welche Erzählstrukturen funktionieren in welchem Medium?
  • Welche Software-Tools und/oder Checklisten helfen mir bei der Planung und Umsetzung meiner Strategien?
Jan
2
Mi
Treff Wahlkampfgruppe @ GRÜNES Büro
Jan 2 um 19:00

TOP 1:   Wahl von 2 Koordinator*innen

TOP 2:   Diskussion Fokussetzung für Budget

TOP 3:   Stand Januar-VA: Beteiligung & Transparenz (Jugendparlament)

TOP 4:   Stand Februar-VA: Neujahrsempfang

TOP 5:   Bericht aus AG Digitales (zum Januarthema Beteiligung & Transparenz)

Jan
9
Mi
Treffen der Wahlkampfgruppe @ GRÜNES Büro
Jan 9 um 19:00
Jan
11
Fr
Programmparteitag Kommunalwahl
Jan 11 um 16:00 – 20:00

Genaue Infos folgen

Termin vorbehaltlich der LDK Termine 2019

Feb
2
Sa
Kandidat*innenparteitag für Kommunal- und Landtagswahl @ Weltecho
Feb 2 um 12:00
Apr
16
Di
Mobilitäts-Aktionstag @ in der ganzen Stadt
Apr 16 ganztägig

Zeitplan:

Hauptbahnhof: 6.15 – 7.30 Uhr

Endstelle Schönau: 6.45-7.45 Uhr

Haus der Begegnung, Max-Müller-Straße 13: 9.30-11.30 Uhr

Entlang der Ringbuslinie, Start ab Haltestelle Sachsenallee Richtung Zietenstraße: 10-11.22 Uhr

Röhrsdorf Rathausplatz: 15-17 Uhr

Entlang der Ringbuslinie, Start ab Lokomov Richtung Zietenstraße: 17.30-18.52 Uhr

Alle Infos zu Aktionen und Ansprechpartner (nach Wahlkreisen):

WK 1: Schlossviertel, Wittgensdorf, Röhrsdorf

Name: Eine Straßenbahn für Röhrsdorf!

Inhalt: Stadträtin Christin Furtenbacher, Stadtratskandidat Sascha Tümmler und der Kandidat für den Ortschaftsrat Steffen Förster errichten 15 bis 17 Uhr auf dem Rathausplatz Röhrsdorf eine „Straßenbahnhaltestelle“ und kommen mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch über ÖPNV, Straßenlärm und Bienen.

Wo: Röhrsdorf Rathausplatz

Zeitraum: 15 bis 17 Uhr

Kontaktdaten: Christin Furtenbacher, 01733469248

 

WK 2: Sonnenberg, Hilbersdorf, Ebersdorf, Euba

Name: „2 x 82 Minuten Frühjahrsputz“ an der Ringbuslinie 82 auf dem Sonnenberg

Inhalt: Weil an dem Tag auf dem Sonnenberg stadtteilweiter Frühjahrsputz ist, an dem sich die Grünen schon immer beteiligten, ruft die Gruppe um Stadtratskandidatin Katharina Weyandt zu „2 x 82 Minuten Frühjahrsputz“ an der Ringbuslinie 82 auf. Start der ersten Tour 10 Uhr an der Haltestelle Sachsenallee Richtung Zietenstraße, Start der 2. Tour 17.30 Uhr vor dem Lokomov, Richtung Zietenstraße.Abschluss 19 Uhr mit dem Stammtisch „Grüne Ideen Sonnenberg“ im KaffeeSatz (mit gemeinsamem Essen von Mitgebrachtem).

Wo: 1. Start 10 Uhr an der Haltestelle Sachsenallee Richtung Zietenstraße / 2. Start 17.30 Uhr vor dem Lokomov, Richtung Zietenstraße

Kontaktdaten: Katharina Weyandt / Tel. Nr. unterwegs 0151 651 655 76

 

((WK 3: Yorkgebiet, Gablenz, Adelsberg, Kleinolbersdorf-Altenhain

Name: #ChemnitzBlühtAuf Gablenzplatz

Inhalt: Der Gablenzplatz ist im Stadtteil der zentrale Umsteigeort. ÖPNV darf Spaß machen und Lebensfreude verbreiten, deshalb laden die Stadtratskandidatin Manuela Tschök-Engelhardt und Stadtratskandidat Kai Rösler ganz spontan Um- und Aussteigende ein, mit ihnen den Gablenzplatz zu verschönern.

Wo: Gablenzplatz

Zeitraum nach dem 16.4. wird noch festgelegt, Kontaktdaten: Manuela Tschök-Engelhardt, Tel. 0177 1750018))

 

WK 4: Zentrum, Lutherviertel, Bernsdorf

Name: Frühstückstalk zu ICEs nach Chemnitz, zur verlässlichen Verbindung nach Leipzig und zu anderen Illusionen im Nah- und Fernverkehr in Chemnitz

Inhalt: Der Chemnitzer Bahnhof ist ein Ort des Kompromisses, keine ICE kommt hier vorbei, kaum ein Zug nach Leipzig ist für Menschen im Rollstuhl selbstbestimmt zu nutzen, kaum ein Zug bringt nachts noch lebensfrohe Menschen von der Party ins Erzgebirge. Was wünschen sich die Chemnitzer stattdessen? Die Stadtratskandidatinnen Kathleen Kuhfuß und Anna Lanfermann wollen ins Gespräch kommen und geben den Pendlern eine besondere Frühstückstüte mit auf den Weg.

Wo: Vorplatz Hauptbahnhof

Zeitraum : 6.15 Uhr bis 7.30 Uhr

Kontaktdaten: Kathleen Kuhfuß 0176/34960188

 

WK 6: Kapellenberg, Kappel, Helbersdorf, Morgenleite, Hutholz

Name: Stadtspaziergang Mobilität

Inhalt: Gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohnern wird das Wohnumfeld erkundet, und es werden Barrieren für Rollstuhl, Rollator und Kinderwagen identifiziert. Ziel ist es, der Stadtratskandidatin Jana Rauch Hinweise für die Entwicklung des Stadtteil an die Hand zu geben, die sie als Stadträtin ab Sommer 2019 angehen kann.

Wo: Haus der Begegnung, Max-Müllerstraße 13, 09123 Chemnitz

Zeitraum: 9.30 Uhr Spaziergang, 10.30 Uhr Austausch bei Kaffee und Kuchen

Kontaktdaten: Jana Rauch, 0172 8436094

 

WK 7: Schönau, Siegmar, Reichenbrand, Rabenstein, Mittelbach, Grüna, Stelzendorf

Name: Mobilitätsoffensive Chemnitz-West / Wie weiter am Verkehrsknoten Schönau?

Inhalte: Stadtrat Bernhard Herrmann spricht morgens im Berufsverkehr an der Endstelle Schönau und verteilt Frühstückstüten. Betroffene an Bahn-/Stelzendorfer Str., Semmelweisstraße und Schönauer Hang werden zu einem Anwohnerforum am 18. April um 18.30 Uhr eingeladen. Themen sind grüne Ideen zur Verkehrsberuhigung und fußläufigen Anbindung des HP Schönau an die Messe. Eine Stärkung des ÖPNV, mittelfristig Straba Reichenbr. und S-Bahn-15 min-Takt Chemnitz-Zwickau ist die einzige reale Chance zur Entlastung der Anwohnenden.

Wo: 16.4.: Endstelle Schönau, 6.45 Uhr / 18.4.: Achat-Hotel (angefragt)

Zeitraum: 16. April 2019, 6.45 Uhr an der Endstelle Schönau

  1. April 2019, 18.30 Uhr, (angefragt) Raum im Achat-Hotel Neefestraße (kleines) Forum mit betroffenen Anwohnern (10 bis 15 Leuten)

Kontaktdaten: Verkehrsexperte: Tobias Tannenhauer (Dipl.-Verkehrsingenieur), zur Straßenbahn Zwickauer Straße Kontakt: Bernhard Herrmann, Tel. 0177 817 8510

 

AG Frauen @ GRÜNES Büro
Apr 16 um 16:30 – 18:30
Apr
25
Do
Baumscheibenbepflanzungen @ Kaßberg
Apr 25 um 8:00 – 10:00
Kaßberg, Weststraße vor dem BioMarkt „knackfrisch“:
ab 8 Uhr Lockerung der Erde und Bau der Umzäunung, ab 17 Uhr Bepflanzung der Baumscheibe
Ansprechpartner*innen: Susann Mäder (susann.maeder@gruene-chemnitz.de) und Volkmar Zschocke 
(volkmar.zschocke@gruene-chemnitz.de)

 

Zum Internationalen Tag des Baumes am 25. April rücken BÜNDNIS 90/DIE
GRÜNEN mit Baumscheibenbepflanzungen die Stadtbäume in den Fokus.

Der Lebensraum Stadt schrumpft für die Tier- und Pflanzenwelt. Bäume
und andere Lebensräume gehen verloren, was nicht nur für Singvögel,
Insekten, Amphibien und Wildtiere wie Igel und Eichhörnchen tödlich ist.