Termine

Mrz
12
Di
AG SchlossGRÜN @ Café Ankh-Schönherrfabrik
Mrz 12 um 19:00 – 21:00

Interessierte sind herzlich willkommen!

Mai
18
Sa
Radtour mit Christin Furtenbacher und Sascha Thümmler @ Brücke über die Chemnitz Lohrstraße (Start)
Mai 18 um 11:00 – 15:00
Radtour mit Christin Furtenbacher und Sascha Thümmler @ Brücke über die Chemnitz Lohrstraße (Start)

Am Samstag, 18. Mai, starten Christin Furtenbacher und Sascha Thümmler ab 11 Uhr an der Brücke über die Chemnitz Lohrstraße zu einer Radtour durch alle Stadteile des Wahlkreises 1 (Schloßchemnitz, Furth, Borna-Heinersdorf, Röhrsdorf, Glösa-Draisdorf, Wittgensdorf).

Ziel der Radtour ist das GRÜNE Sommerfest auf der Schlossteichinsel ab 15 Uhr.

Mai
19
So
Infostand mit Christin Furtenbacher und Sascha Thümmler @ Chemnitztalradweg/ Autobahn
Mai 19 um 14:00 – 16:00
Jun
20
Do
Infostand zum Weltflüchtlingstag @ Neumarkt
Jun 20 um 15:00 – 19:00

Stand zum Internationalen Weltflüchtlingstag. Auch in Chemnitz wird es ein buntes Fest mit verschiedenen Akteuren und Vereinen geben. Wir beteiligen uns auch mit einem Stand und es werden noch Unterstützer*innen gesucht! Es geht um Standbetreuung und eventuell Saatgutkugelnbasteln. Gern könnt ihr auch nur für 1-2 Stunden vorbeikommen. Wichtig ist nur, dass ihr Bea Bescheid gibt. Gern auch für die Zeit um 19 Uhr, damit noch Menschen zum Abbau da sind.
Ansprechpartnerin: Bea / monika.lazar.ma05@bundestag.de

Feb
22
Sa
Blühstreifenpflege im Konkordia Park @ Konkorida Park
Feb 22 um 10:30 – 12:30
Blühstreifenpflege im Konkordia Park @ Konkorida Park

Das Frühjahr naht und wir treffen uns, um den Blühstreifen im Konkordia Park dafür fit zu machen. Gemeinschaft, frische Luft und gute Laune – was braucht es mehr, um das Stadtbild zu verschönern? Nichts – außer vielleicht noch Handschuhe und Heckenscheren (sofern vorhanden, bitte mibringen 😉

Wir freuen uns auch euch!

Mai
20
Mi
„Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten“ / Online-Kurs @ Zoom
Mai 20 um 19:00 – 21:00
„Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten" / Online-Kurs @ Zoom

Die Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe steht in CoronaZeiten vor enormen Herausforderungen. Obwohl die Ärmsten der Armen gerade jetzt dringend Hilfe benötigen, ist die Arbeit der Hilfsorganisationen, beispielsweise durch Ausgangssperren, stark eingeschränkt. Dabei bedroht die Menschen im Globalen Süden und in Krisenregionen nicht nur das Virus selbst, sondern auch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie setzen sie massiv unter Druck. Während sich Europa ein mehrere Milliarden-Starkes Hilfsprogramm schnürt, reicht die Unterstützung für den Globalen Süden bei Weitem nicht aus. Für Geflüchtete werden die Zustände in den Lagern immer unerträglicher.

Im Rahmen des Online-Kurs „Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten“ möchte ich am Mittwoch, den 20.5., 19:00 – 20:30 Uhr mit meinen Gesprächsgästen:

*         Anna Cavazzini (Sächsische Europaabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen)

*         Ralf Thill (arche noVa e.V. – Leiter des Länderbüros in Myanmar) und

*         David Pichl (mission lifeline Dresden e.V.)

auf die aktuelle Arbeit in den Einsatzgebieten vor Ort eingehen und welche Hilfe von Deutschland und Europa notwendig sind, um eine humanitäre Katastrophe abzuwenden. Gern können Sie Ihre Fragen an die Referent*innen im Vorfeld einreichen, aber auch während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um teilzunehmen:

https://us02web.zoom.us/j/86936873965?pwd=THJvTG1od2tnbE5hZ21rVU9BV3lXQT09

Kennwort: 637726

Sep
3
Do
WIRD VERSCHOBEN !!! – Kathleen Kuhfuß berichtet von Flüchtlingssituation auf griechischen Inseln @ GRÜNE Büro
Sep 3 um 19:00 – 20:00

Leider muss der Termin am 03.09. entfallen. Wer schon vorab Informationen erhalten möchte, kann sich sehr gerne an André wenden: info@gruenes-buergerbuero-chemnitz.de

 

Kathleen ist gerade zurück aus Griechenland aber mit Sonne, Strand und Meer hatte das nichts zu tun. Vielmehr hat Sie sich gemeinsam mit Lucie Hammecke (MdL), vor Ort ein Bild der Flüchtlingssituation in Griechenland gemacht. In den Treffen ging es vor allem darum, ungefilterte Informationen vor Ort einzuholen, Kontakte zu knüpfen, die Bedarfe mit NGOs klären und klare politische Forderungen aufzustellen und zu verstärken. Dabei standet Themen wie die Rechte von Kindern und Familien, Gesundheit, Recht auf Asyl und Rechtsberatung, die allgemeine Lage der Menschen vor Ort (egal ob Helfer oder Flüchtling) und die Rolle Europas im Vordergrund. Das Erlebte möchte Kathleen gern mit euch teilen. Gern laden wir euch im Anschluss noch zu einer offenen Diskussion ein.