Termine

Mai
11
Sa
Brühlfest @ vor GRÜNEM Büro
Mai 11 um 11:00 – 18:00

Wir BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN beteiligen uns mit vollem Elan am Brühlfest. Kommt vorbei und genießt einen wunderschönen Maitag mit uns.

Mai
12
So
Fairtrade-Frühstück @ Umweltzentrum
Mai 12 um 10:00 – 13:00

Fair in den Tag. Einladung zum Fairtrade-Frühstück. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Chemnitz beteiligt sich an der Einlösung des Versprechens aus der Chemnitzer Kaffeewette. Kommt vorbei in den wunderschönen Garten des Umweltzentrums!

Jun
20
Do
Infostand zum Weltflüchtlingstag @ Neumarkt
Jun 20 um 15:00 – 19:00

Stand zum Internationalen Weltflüchtlingstag. Auch in Chemnitz wird es ein buntes Fest mit verschiedenen Akteuren und Vereinen geben. Wir beteiligen uns auch mit einem Stand und es werden noch Unterstützer*innen gesucht! Es geht um Standbetreuung und eventuell Saatgutkugelnbasteln. Gern könnt ihr auch nur für 1-2 Stunden vorbeikommen. Wichtig ist nur, dass ihr Bea Bescheid gibt. Gern auch für die Zeit um 19 Uhr, damit noch Menschen zum Abbau da sind.
Ansprechpartnerin: Bea / monika.lazar.ma05@bundestag.de

Sep
21
Sa
Fairrückte Kaffeetafel @ Markt
Sep 21 um 15:00 – 17:00

Chemnitz kurz vor der Fairtrade Town-Auszeichnung

Chemnitz. Die Steuerungsgruppe der Fairtrade Town-Initiative Chemnitz lädt die Chemnitzerinnen und Chemnitzer ein zur längsten Kaffeetafel der Stadt am 21.9.2019 ab 15 Uhr neben dem Chemnitzer Rathaus im Rahmen der Eröffnungsfeier der Interkulturellen Wochen. Die Gäste werden gebeten, ihre Lieblings-Kaffeetasse mitzubringen, sodass eine möglichst bunt-fairrückte Tafel entsteht.

Damit beteiligt sich Chemnitz an der Aktion von Fairtrade Deutschland zur längsten Kaffeetafel der Welt unter dem Motto #MachKaffeeFair.

Vor allem geht es den Veranstalterinnen darum, den fairen Handel in der Stadt und die Bewerbung der Stadt Chemnitz als Fairtrade Town zu fördern. Die Anfang 2019 eingereichten Bewerbungsunterlagen zur Erlangung des Titels haben die erste Prüfung durch den auszeichnenden TransFair e.V. bestanden, sodass der Auszeichnung nichts mehr im Wege steht.

Kriterien für die Fairtrade Town Bewerbung: https://www.fairtrade-towns.de/mitmachen/kriterien/

Aktion „Längste Kaffeetafel der Welt“: https://www.fairtrade-deutschland.de/aktiv-werden/aktuelle-aktionen/coffee-fairday.html?gclid=EAIaIQobChMI5sLD5fjD5AIVGYfVCh3dEgdfEAAYASAAEgJJjPD_BwE

——————————

Ansprechpartnerinnen:

Christin Furtenbacher (GRÜNE Stadträtin)

Melanie Hartwig (Umweltzentrum)

Britta Mahlendorff (Entwicklungspolitisches Netzwerk Sachsen)

Kathrin Weber (FAIREwelt Chemnitz)

 


Pressemitteilung vom 17.09.2019

Okt
28
Mo
Amazonas, Fairtrade und Chemnitz – Gesprächsrunde mit Anna Cavazzini, MdEP @ Empfang, Zieschestr. 41, Nähe Schauspielhaus
Okt 28 um 18:00 – 20:00
Amazonas, Fairtrade und Chemnitz - Gesprächsrunde mit Anna Cavazzini, MdEP @ Empfang, Zieschestr. 41, Nähe Schauspielhaus

Vor gut 6 Monaten waren Europawahlen und Anna Cavazzini wurde erstmalig ins Europäische Parlament gewählt. Anna ist Mitglied in unserem GRÜNEN Kreisverband in Chemnitz. Deshalb haben wir sie eingeladen, uns in entspannter Runde einen genauen Einblick in die ersten Monate ihrer Arbeit zu geben.

Dabei geht es auch um die erschreckenden Nachrichten über die seit Wochen anhaltenden Brände im Amazonas. Die Rolle des Handelsabkommen Mercosur dabei, kann uns Anna, die im EU-Handelsausschuss sitzt, erklären. Wir wollen die Brücke von ihrer Arbeit zu uns nach Chemnitz schlagen. Denn Chemnitz ist im September als „Fairtrade Town“ ausgezeichnet worden.

Was hat das Eine mit dem Anderen zu tun? Wie bringen wir die Welt – Europa – und Chemnitz näher zusammen?

Gemeinsam tauschen wir uns darüber aus. Aber auch alle anderen Fragen an Anna könnt ihr an diesem Abend unterbringen! Kommt einfach vorbei! Wir freuen uns auf euch!

Wann: 28.10.2019, ab 18 Uhr
Wo: Empfang – Bistro & Bar, Zieschestr. 41, 09111 Chemnitz,
Nähe Schauspielhaus (www.empfang-chemnitz.de)

Mai
20
Mi
„Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten“ / Online-Kurs @ Zoom
Mai 20 um 19:00 – 21:00
„Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten" / Online-Kurs @ Zoom

Die Entwicklungs- und Flüchtlingshilfe steht in CoronaZeiten vor enormen Herausforderungen. Obwohl die Ärmsten der Armen gerade jetzt dringend Hilfe benötigen, ist die Arbeit der Hilfsorganisationen, beispielsweise durch Ausgangssperren, stark eingeschränkt. Dabei bedroht die Menschen im Globalen Süden und in Krisenregionen nicht nur das Virus selbst, sondern auch die wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Corona-Pandemie setzen sie massiv unter Druck. Während sich Europa ein mehrere Milliarden-Starkes Hilfsprogramm schnürt, reicht die Unterstützung für den Globalen Süden bei Weitem nicht aus. Für Geflüchtete werden die Zustände in den Lagern immer unerträglicher.

Im Rahmen des Online-Kurs „Humanität ade? – Europäische Flüchtlings- und Entwicklungshilfe in CoronaZeiten“ möchte ich am Mittwoch, den 20.5., 19:00 – 20:30 Uhr mit meinen Gesprächsgästen:

*         Anna Cavazzini (Sächsische Europaabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen)

*         Ralf Thill (arche noVa e.V. – Leiter des Länderbüros in Myanmar) und

*         David Pichl (mission lifeline Dresden e.V.)

auf die aktuelle Arbeit in den Einsatzgebieten vor Ort eingehen und welche Hilfe von Deutschland und Europa notwendig sind, um eine humanitäre Katastrophe abzuwenden. Gern können Sie Ihre Fragen an die Referent*innen im Vorfeld einreichen, aber auch während der Veranstaltung besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um teilzunehmen:

https://us02web.zoom.us/j/86936873965?pwd=THJvTG1od2tnbE5hZ21rVU9BV3lXQT09

Kennwort: 637726