Energie

Martin Schmidt

Ratsanfrage zur Umsetzung des Beschlusses „0% Atomstromfrei“ für den Strombedarf der Stadt

Am 06.04.2011 fasste der Stadtrat folgenden Beschluss: „Die Stadtverwaltung Chemnitz wird verpflichtet, ab dem 01.01.2014 den Strombedarf der Stadt ohne Atomstrom (0 % Atomstrom) abzudecken. Bei längerfristig anstehenden
Neuausschreibungen (z. B. Stadtbeleuchtung) ist die „0%-Atomstrom-Bedingung“ in die Ausschreibungsbedingungen aufzunehmen. Bestehende Stromlieferverträge (z. B. Rathaus, Bürgerhaus, Moritzhof etc.) sind auf der Grundlage der Stromkennzeichnungspflicht der Stromanbieter mit dem Ziel zu überprüfen und anzupassen, den Anteil des Atomstroms durch Strom aus erneuerbarer Energie zu ersetzen. Der Stadtrat ist mindestens einmal jährlich über den Stand der Umsetzung zu informieren.“ Dazu folgende Anfrage: (mehr …)

Thomas Lehmann

Ratsanfrage zur Verwendung von LED-Technik in städtischen Sporthallen

In der Stadtratssitzung am 22.01.2014 wurde die Teilnahme am eea bis 31.12.2014 verlängert. Im Begründungstext ist folgender Satz zu lesen: „Zudem werden mit dem Energiepolitischen Arbeitsprogramm Maßnahmen umgesetzt, welche neben Klimaschutzeffekten auch Kosteneinsparungen für die Stadt Chemnitz und ihre Unternehmen zur Folge haben, so zum Beispiel die Ausrüstung von Sporthallen mit LED-Technik, die Optimierung der Trinkwasserversorgung und die Optimierung von Heizungsanlagen“. Dazu folgende Anfrage: (mehr …)

Thomas Lehmann

Ratsanfrage zum Beschluss Verlängerung European Energy Award

Am 29.04.2009 beschloss der Stadtrat die Teilnahme am eea®. Mit dem Energiepolitischen Arbeitsprogramm sollten Maßnahmen umgesetzt werden, welche neben Klimaschutzeffekten auch Kosteneinsparungen für die Stadt Chemnitz zur Folge haben, wie zum Beispiel die Ausrüstung von Sporthallen mit LED-Technik. 1. Wie viele Sporthallen mit wie vielen Lichtpunkten befinden sich im Besitz der Stadt Chemnitz? 2. Wie viele Lichtpunkte in den Sporthallen wurden davon bis jetzt auf LED-Technik umgestellt? 3. Welche Kostenersparnis für die Stadt konnte dadurch bisher erreicht werden? Download RA-028-2014 Antwort eea