Pressemitteilung

Hinweis- statt Verbotsschilder am Schloßteich

Den gestrigen Artikel „Stadt verzichtet auf Fütterverbots-Schilder“ (29.06.2017) im Regionalteil der Morgenpost, kommentiert unsere Bundestagskandidatin und Stadträtin, Meike Roden, mit den Worten: „Zweisprachige (Deutsch – Englisch) Hinweisschilder an den beiden Brücken zur Schloßteichinsel, wann eine Fütterung sinnvoll ist und was dann alternativ den Tieren zu füttern ist, halte ich analog zur Information zur sachgemäßen Müllbeseitigung für notwendig.“ (mehr …)

„Josephinenschule: Eltern fühlen sich überrumpelt“

Zum gestrigen  (15.06.2017) Artikel in der Freien Presse „Josephinenschule: Eltern fühlen sich überrumpelt“ äußert sich die GRÜNE Stadträtin und Bundestagskandidatin, Meike Roden: „Das wir wie die Eltern wieder aus der Presse und nicht im Fachausschuss beziehungsweise Stadtrat über die Pläne der Bildungsagentur informiert werden, ist mittlerweile mehr Regel als Ausnahme. (mehr …)