Termine

Apr
29
Mo
Register2Vote for Europe! @ All In
Apr 29 um 19:00 – 21:00
Register2Vote for Europe! @ All In

Informationsabend zur Europawahl
für EU-Ausländer*innen in Chemnitz

Am 26. Mai werden mehr als 700 Abgeordnete für das Europäische Parlament gewählt. Viele haben das Gefühl, dass es wichtig wäre zu wählen, aber auch die Unsicherheit ist immer noch groß: Wen wählen wir da eigentlich? Wie werden die Sitze zwischen den nationalen Listen aufgeteilt und wie wirkt sich der Brexit aus? Welche großen politischen Vorhaben stehen ab 2020 an? Für eine Gruppe stellen sich aber auch sehr spezielle Fragen, nämlich für die EU-Bürger*innen, die keine deutschen Staatsbürger*innen sind, aber gerade in und um Chemnitz leben und arbeiten. Können Sie auch wählen? Was müssen sie dafür tun? Wie und wo müssen Sie sich registrieren, um bequem an ihrem aktuellen Lebensort wählen zu können?
Joanna Bronowicka erläutert die Grundlagen dieser Wahl und diskutiert, weshalb gut informiertes Wählen 2019 auch für das Europäische Parlament wichtig werden wird. Joanna Bronowicka ist Soziologin und Direktorin der Forschungsstelle Internet und Menschenrechte (Centre for Internet and Human Rights), Europa-Universität Viadrina. 2019 engagiert sie sich für die Kampagne register2vote.
Eine Kooperation mit Initiative Europastudien e.V.

More than 700 Members of the Parliament will be elected to the European Parliament on 26 May. We think it is important to make a decision, but uncertainty is still high: Who do we choose? How are the seats divided between the national lists? What is the impact of the Brexit? What are the major political plans from 2020? In case of those, who are EU citizens, but not German citizens, there might be some specific questions. If they work and live in Chemnitz, there will be questions like: Can they also vote? What do they have to do for it? How and where do they have to register in order to be able to vote comfortably at their current place of life?
Joanna Bronowicka explains the basics of this election and discusses why a well-informed voting 2019 will also be important for the European Parliament. Joanna Bronowicka is a sociologist and director of the Internet and Human Rights Research Center at the European University Viadrina. In 2019 she is involved in the campaign register2vote.
A cooperation with Initiative European Studies e.V.

26 maja će se birati 700 zastupnika za evropski parlament. Većina osjeća da bi trebalo izići na izbore, medjutim postoje još uvijek nesigurnosti: Koga zapravo biramo? Kako funktionira raspodjela nacionalnih mijesta u parlamentu i kako se to odražava na breksit? Kakvi su politički planovi od 2020 (dvije tisuče dvadesete) godine? Za gradjane sa područja evropske unije koji nemaju Njemačko državljanostvo a trenutačno žive i rade u okolini Kemnica, postavljaju se specifićna pitanja: Mogu li uopće izići na izbore? Šta moraju za to napraviti? Gdje i kad se moraju registrirati da bi jednostavnije mogli izići na izbore u svom mjestu prebivališta?
Joanna Bronowicka pojašnjava osnovu izbora i diskutira zašto je se važno dobro informirati prije izlaska na parlamentarne evropske izbore 2019 (dvije tisuče devetnaeste). Joanna Bronowicka je sociologinja i direktorica centra za istraživanje interneta i ljudskih prava (Centre for Internet and Human Rights), evropski universitet Viadrina. 2019 (dvije tisuče devetnaeste) zalagala je se za kampanju register2vote.
U kooperaciji s iniciativom evropski studij e.V.

Mai
6
Mo
»EUROPE & YOUTH« @ Café im Weltecho
Mai 6 um 17:30 – 19:30
»EUROPE & YOUTH« @ Café im Weltecho

EUROPAS
ZUKUNFT
IST JUNG!

 

Eine ganze Generation ist mit offenen Grenzen, einem EU-Pass und mit
dem Euro groß geworden. Zivilgesellschaftliche Bewegungen und Initiativen
erleben einen Aufschwung – Menschen gehen für Europa auf die Straße –
die Mehrheit von ihnen gehört der jüngeren Generation an. Immer öfter sind
die politischen Themen und Diskussionen europäische – ob Urheberrecht,
Pflanzenschutzmittel, Gentechnik, Autabgase, Migration. Junge Menschen
hinterfragen, kritisieren und machen auf Missstände aufmerksam.
Gleichzeitig ist die Union immer öfter auch Gegenstand rechtspopulistischer
Angriffe und die Errungenschaften der letzten Jahrzehnte werden zunehmend
und offen in Frage gestellt werden.
Gerade jetzt im Vorfeld der Europawahlen im Mai 2019, wollen die Initiative
Europastudien e.V. und Weiterdenken – Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen dem
Engagement und den Fragen der jungen Wähler*innen ein Podium bieten.
Europäisches Engagement ist vielfältig in Thematik und Umsetzung. Wir haben
spannende Gäste geladen, die sich nicht nur fragen „Welches Europa wollen
wir?“, sondern auch an der Verwirklichung ihrer Vision einer lebendigen und
konstruktiven europäischen Zivilgesellschaft arbeiten.
Vincent-Immanuel Herr ist Autor, Aktivist und Feminist. Als Teil von HERR &
SPEER steckt er hinter der #FreeInterrail-Kampagne und forscht zusammen
mit der Mercator Stiftung zur Jugend Europas. Sein neues Buch #TunWirWas
ist eine Anleitung zum Weltretten.
Verena Riedmiller, 23, hat vor knapp 3 Jahren die NGO CUBE. Your Take on
Europe co-gegründet, um Jugendbeteiligung in Europa für jede*n zugänglich
zu machen. Seitdem ist sie als politische Bildungstrainerin in Schulen,
Vereinen und Jugendzentren unterwegs. Im Moment arbeitet sie für eine
Europawahlkampagne, die insbesondere junge und mobile Unionsbürger*innen
in die Wahlkabinen bringen soll.
Anja Poller ist Geschäftsstellenleiterin bei der Bürgerstiftung für Chemnitz.
Zweck der Stiftung ist die Förderung Bürgerschaftlichen Engagements. Die
Bürgerstiftung hilft anderen dabei, gute Ideen für Chemnitz umzusetzen und
unterstützt das Engagement der Menschen füreinander in unserer Stadt. Sie
berät Organisationen bei der Arbeit mit Ehrenamtlichen und Bürger*innen
und Unternehmen, wie sie sich für Chemnitz einsetzen können. Sie organisiert
Austausch, Fachtage und Qualifizierungen für Ehrenamtliche und würdigt
bürgerschaftliches Engagement mit dem Bürgerpreis und der „DANKE-Card“.
Du engagierst dich oder suchst noch Inspiration, um dich zu engagieren? Dann
komm vorbei und diskutiere mit!
Wir würden uns über eine Anmeldung zur Veranstaltung unter folgender Adresse
sehr freuen: ies-vorstand@tu-chemnitz.de (Anmeldung ist nicht Pflicht)

Mai
8
Mi
Anna Cavazzini beim DGB Wahlforum @ Haus der Gewerkschaften
Mai 8 um 17:30 – 20:00

Diskussionsveranstaltung: „Ein Europa für gute Arbeit“

Im Rahmen des Hoffestes zur Wiedereröffnung des Hauses der Gewerkschaft findet eine Diskussionsrunde zur Europawahl im großen Saal statt. Unsere GRÜNE Europakandidatin Anna Cavazzini wird dabei klare Positionen beziehen und ihre Visionen für eine GRÜNES Europa erklären. Wir freuen uns auf einen spannenden und unterhaltsamen Abend.

Rückfragen zu Anna Cavazzini gern an: info@gruene-chemnitz.de