Termine

Jun
18
Di
Podiumsdiskussion: Das bedingungslose Grundeinkommen: Ein Weg zur sozialen Gerechtigkeit? @ Altes Heizhaus der TU Chemnitz
Jun 18 um 19:00 – 21:00
Podiumsdiskussion: Das bedingungslose Grundeinkommen: Ein Weg zur sozialen Gerechtigkeit? @ Altes Heizhaus der TU Chemnitz

Was wir brauchen: Eine sichere Daseinsvorsorge. Gleiche Chancen. Eine Antwort auf Armut, soziale Ausgrenzung und prekäre Arbeitsbedingungen. Soziale Gerechtigkeit.

Wie kann der Weg dorthin aussehen? Darüber wird regelmäßig und meist hitzig diskutiert. Für immer mehr Menschen ist das Bedingungslose Grundeinkommen die Antwort auf brennende gesellschaftliche Fragen der Gegenwart und Zukunft. Als sozialpolitisches Konzept sieht es vor, allen Menschen bedingungslos jeden Monat ein Grundeinkommen zur Verfügung zur stellen – und zwar unabhängig von Bedürftigkeit, Arbeitsbereitschaft und Familiensituation. Mit der Idee des Bedingungslosen Grundeinkommens ist die Vision einer Gesellschaft verbunden, in der die Menschen selbstbestimmter, eigenverantwortlicher und gerechter leben.

Während das Bedingungslose Grundeinkommen für die einen genial ist, ist es für die anderen ein Spiel mit vielen Unbekannten und großen Risiken. Sie sehen den Sozialstaat und seine Errungenschaften in Gefahr, denn Grundeinkommen und Sozialstaat seien zusammen nicht finanzierbar. Auch ändere ein Grundeinkommen nichts an den ungerechten gesellschaftlichen Verhältnissen.

Das Thema ist komplex. Deswegen wollen wir mit Befürworter*innen und Kritiker*innen des Bedingungslosen Grundeinkommens diskutieren. Ist es ein Weg, eine sozial gerechte Gesellschaft zu schaffen? Oder braucht es andere Modelle, um den Menschen mit ihren Bedürfnissen gerecht zu werden? Und was bedeutet soziale Gerechtigkeit überhaupt?

Zeit: 18. Juni 2019 // 19:00 bis 21:00 Uhr
Ort: Altes Heizhaus der TU Chemnitz // Straße der Nationen 62 // Chemnitz

Mit:
Prof. Dr. Ute Fischer // Fachhochschule Dortmund
Dr. Andreas Aust // Referent für Sozialpolitik beim Paritätischen Gesamtverband
Christiane Fiedler // Geschäftsführerin der Chemnitzer Tafel e.V.

Moderation: Volkmar Zschocke // Mitglied des Sächsischen Landtags für Bündnis 90/Die Grünen

https://calendar.boell.de/de/event/das-bedingungslose-grundeinkommen-ein-weg-zur-sozialen-gerechtigkeit

Jun
22
Sa
Jetzt sind Sie mal dran – Ein Samstagvormittag für Alleinerziehende und ihre Kinder @ Interdisziplinäres Frühförderzentrum
Jun 22 um 9:30 – 13:30
Jetzt sind Sie mal dran - Ein Samstagvormittag für Alleinerziehende und ihre Kinder @ Interdisziplinäres Frühförderzentrum

Gesprächs- und Diskussionsveranstaltung mit Imbiss, Improvisationstheater und Kinderbetreuung

Die Ein-Eltern-Familie ist die am meisten wachsende Familienform. Wie in allen anderen Familien regiert auch hier der Alltagswahnsinn: Organisieren, Erinnern, to-do-Listen abarbeiten einerseits, Trösten, Lachen, Geschichten vorlesen andererseits. Und zwischendurch: ein schlechtes Gewissen, Zeitmangel, ein dauernd rotierender Kopf und nicht selten eine schwierige Kommunikation mit dem anderen Elternteil. Der Familienalltag ist ein Hoch und Runter. Der Unterschied zu anderen Familienformen: Alleinerziehende stemmen alle Herausforderungen alleine.

Wir wollen mit Ihnen als Expert*innen ins Gespräch kommen. Uns interessieren Ihre Gedanken: Was wollen Sie? Was bewegt Sie? Was braucht es, um Sie zu entlasten? Deshalb laden wir Sie und ihre Kinder ein, den Samstagvormittag mit uns zu verbringen.

Programm:

  • Gespräche und Diskussion mit Brundhild Fischer (Landesverband der Selbsthilfegruppen Alleinerziehender – SHIA e.V.), Jacqueline Hofmann (Verein für Groß und Klein e.V.), Christin Furtenbacher und Volkmar Zschocke (Bündnis 90/Die Grünen)
  • Improvisationstheater für Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren
  • Kinderbetreuung für Kinder bis 6 Jahre
  • Mittagsimbiss

Zeit: 22. Juni 2019 // 9:30 bis 13:30 Uhr
Ort: Interdisziplinäres Frühförderzentrum, Brauhausstraße 20, Chemnitz

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten: info@weiterdenken.de

https://calendar.boell.de/de/event/jetzt-sind-sie-mal-dran-ein-samstagvormittag-fuer-alleinerziehende-und-ihre-kinder

Sep
12
Do
Grüne Ideen für den Sonnenberg @ KulturKneipe KaffeeSatz
Sep 12 um 19:00 – 21:30

Sich treffen, miteinander reden über grüne Ideen für den Sonnenberg. (+ Atmosphäre und Getränke im KaffeeSatz genießen 🙂 Wieso grün? Wir können auch sagen: für Wege für Menschen zu Fuß und auf dem Rädern, Natur im Stadtteil, eine starke Infrastruktur, Sicherheit für alle, Erhalt des kulturellen Erbes, Mut zur Zukunft… .

Mit dabei sind Katharina Weyandt, Vorstand BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Stadträtin für den Sonnenberg
Komm dazu und bring deine Ideen und Fragen mit!

Dabei gibt es die Möglichkeit, gemeinsam zu Abend zu essen, einfach etwas mitbringen und teilen

 

 

 

Okt
15
Di
Grüne Ideen für den Sonnenberg @ KulturKneipe KaffeeSatz
Okt 15 um 19:00 – 21:30

Sich treffen, miteinander reden über grüne Ideen für den Sonnenberg. (+ Atmosphäre und Getränke im KaffeeSatz genießen 🙂 Wieso grün? Wir können auch sagen: für Wege für Menschen zu Fuß und auf dem Rädern, Natur im Stadtteil, eine starke Infrastruktur, Sicherheit für alle, Erhalt des kulturellen Erbes, Mut zur Zukunft… .

Mit dabei sind Katharina Weyandt, Vorstand BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Stadträtin für den Sonnenberg
Komm dazu und bring deine Ideen und Fragen mit!

Dabei gibt es die Möglichkeit, gemeinsam zu Abend zu essen, einfach etwas mitbringen und teilen

 

 

 

Nov
22
Fr
Grüne Ideen für den Sonnenberg @ KulturKneipe KaffeeSatz
Nov 22 um 19:00 – 21:30

Sich treffen, miteinander reden über grüne Ideen für den Sonnenberg. (+ Atmosphäre und Getränke im KaffeeSatz genießen 🙂 Wieso grün? Wir können auch sagen: für Wege für Menschen zu Fuß und auf dem Rädern, Natur im Stadtteil, eine starke Infrastruktur, Sicherheit für alle, Erhalt des kulturellen Erbes, Mut zur Zukunft… .

Mit dabei sind Katharina Weyandt, Vorstand BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und Stadträtin für den Sonnenberg
Komm dazu und bring deine Ideen und Fragen mit!

Dabei gibt es die Möglichkeit, gemeinsam zu Abend zu essen, einfach etwas mitbringen und teilen