ACHTUNG FÄLLT AUS!

Leider müssen wir aufgrund des anhaltend schlechten Wetters unser Kinder- und Sommerfest ABSAGEN!

„Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt“ – GRÜNES Kinderfest auf der Schloßteicheinsel Sommer, Sonne, Schloßteichinsel. Das gehört für viele Chemnitzer*innen zusammen. Auch für uns GRÜNE. Am Freitag, 22. Juni feiern wir wieder von 15 bis 18 Uhr unser Kinderfest im GRÜNEN Herzen Chemnitz‘. Dazu Susann Mäder, Sprecherin des GRÜNEN Kreisverbandes Chemnitz: „Die Kinder können beim Trommeln, balancieren oder Basteln das tun, was sie am liebsten machen: Spielen. Die Erwachsenen können mit unseren Abgeordneten und Stadträt*innen reden: Wie gestalten wir die Welt, so dass sie uns gefällt? Mit dabei sind u.a. Monika Lazar (MdB), Petra Zais (MdL, Stadträtin) und Volkmar Zschocke (MdL) sowie die Stadträtin Christin Furtenbacher. Der Eintritt ist frei und wir freuen uns auf alle kleinen und großen Gäste!“

„Piep, piep, piep, recht guten Appetit!“ – Das Chemnitzer Kohlräbchen

Es ist wieder soweit! Wir vergeben 500 € für gesunde und leckere Ernährung. Das Chemnitzer Kohlräbchen. Für den Preis können sich Kitas, Tageseltern oder Vereine bewerben, die sich besondere Gedanken um gesunde Ernährung machen und dies den Kids näher bringen. Mit freundlicher Unterstützung der GRÜNEN Landtagsabgeordneten Petra Zais und Volkmar Zschocke. Bewerbungsschluss ist der 28.02.2019.

(mehr …)

Rede OSTRALE: keine Sonderstellung, sondern Freie Szene gleichstellen

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte, sehr geehrte Gäste,

als Kulturpolitiker bin ich umso glücklicher, je mehr Kunst- und Kulturveranstaltungen in Chemnitz stattfinden.

Zweimal konnte ich die OSTRALE schon besuchen. Es scheint mir gefallen zu haben, sonst hätte es kein zweites Mal gegeben. Auch weil die OSTRALE eben keine reine Kunstausstellung, sondern eher ein Kunstfestival ist – ähnlich wie die IBUG oder die Begehungen, aber eben doch ganz anders. Alle haben aber eins gemeinsam. Sie geben jungen, teilweise unbekannten Künstlern eine Chance und sie locken viele junge Menschen an, die oft nur schwerlich einen Schritt über die Schwelle von Kunstsammlungen wagen. (mehr …)

Rede Polizeiverordnung: Offene Gesellschaft statt großen Regelkatalogs

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte, sehr geehrte Gäste,

gleich vorweg, die grüne Stadtratsfraktion bleibt ihrer Linie treu und lehnt die Polizeiverordnung grundsätzlich ab. Für uns ist es das keine Polizei- sondern eine Gängelverordnung, die den Bürgerinnen und Bürgern nicht nützt, sondern sie in ein Korsett zwingt. (mehr …)