Kathleen_Kuhfuss

PM: Stadiontore öffnen für neue Ideen

PM: GRÜNE fordern: Stadiontore öffnen für neue Ideen-Frauenfußball, Großkonzerte, junge Sportler*innen

Kathleen Kuhfuß, Sprecherin des Stadtverbandes von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN: „Die Stadt muss aus der Zwangsgemeinschaft mit dem CFC raus kommen . Unsere OB Frau Ludwig hat das Stadion gewollt, jetzt muss sie auch den Karren aus dem Dreck ziehen und das Stadion für neue Ideen öffnen. Wir GRÜNE fordern eine Öffnung des Stadions für Frauenfußball, Großkonzerte und junge Sportlerinnen und Sportler. (mehr …)

img_20161124_132610

Protest gegen Studienplatzkürzungen im Master Psychologie

Heute Nachmittag haben Studierende der TU Chemnitz gegen die geplanten Kürzungen im Master Psychologie protestiert. Da der Hochschulentwicklungsplan den Abbau von ca. 1600 Studienplätzen in Chemnitz vorsieht, hatte das Rektorat  in der Vergangenheit beschlossen, 30 von 90 Masterplätzen zu streichen.

Der Fachschaftsrat der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaftlichen hatte zusammen mit dem Studenten_innenrat zur Demonstation vor dem Hauptgebäude der Uni im Schillerpark aufgerufen.

Landtagsabgeordnete und Stadträtin Petra Zais wandte sich an die Studierenden und Anwesenden der Hochschulleitung: (mehr …)

Stephan Kühn

PM Stephan Kühn (MdB): Bundesverkehrswegeplan – Schwarz-Rot bremst sächsische Bahnprojekte aus

Kühn: Union und SPD haben in der Bahnpolitik keinen Gestaltungswillen

In der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses wurden abschließend die Änderungsanträge zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans beraten. Dazu erklärt Stephan Kühn, sächsischer Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Verkehrspolitik der Grünen im Bundestag:  „Bisher ist keines der wichtigsten sächsischen Bahnvorhaben im Bundesverkehrswegeplan tatsächlich abgesichert.

(mehr …)

Meike Website RGB

Streichung von Studienplätzen im Masterstudiengang Psychologie an der TU Chemnitz

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unterstützt Protestaktion des Fachschaftsrats

Dass ab dem kommenden Wintersemester die Studienplätze für den Masterstudiengang Psychologie an der TU Chemnitz von 90 auf 60 reduziert werden sollen, bereitet der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN große Sorgen.

Stadträtin Meike Roden, selbst Studentin im Masterstudiengang Psychologie dazu: (mehr …)

Tom für Website Fraktion

[PM] Reaktion der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf die Stellungnahme der IHK zur weiteren Gestaltung der Innenstadt

Die IHK Chemnitz wünscht sich Stadtplanung im Stil der 90er Jahre: große Shoppingtempel und eine besonders autogerechte Innenstadt. Viele Großstädte in Deutschland haben diese Strategie aufgegeben, denn sie führt nicht zu einer Belebung der Innenstädte. Im Gegenteil: die Verödung – als Resultat dieser Art Stadtentwicklung – setzte bereits in den 90er Jahren ein.

Das Problem des innerstädtischen Einzelhandels liegt nicht in zu geringen Verkaufsflächen. Derzeit befindet sich die Branche in einem massiven Umbruch bedingt durch den zunehmenden Onlinehandel. Einzelhändler brauchen deshalb neue Strategien und die IHK sollte ihnen dabei helfen. (mehr …)