csm_Farbanschlag_Buero_CH_2016-02-10_bf4eda7712 Kathleen_Kuhfuss

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Chemnitz für 30-Minuten Takt bis Thalheim und durchgehende Bahnverbindung bis Aue

Kuhfuß: Chancen des Chemnitzer Modells nutzen, Aue nicht abhängen

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Chemnitz haben die Vorteile des Chemnitzer Modells immer betont. Mit der Strecke nach Stollberg zeigt die City-Bahn, dass ein attraktives Angebot auch mehr Fahrgäste bringen kann. Umso unverständlicher sind die Planungen, Aue komplett vom Bahnverkehr abzukoppeln. Die Infrastruktur (Haltepunkte, Gleise, etc.) ist oft noch keine 15 Jahre alt. (mehr …)

Tom für Website Fraktion

Maßnahmeliste der Stadtverwaltung für Bundesmittel im Investitionsstärkungsgesetz

Stadtratsfraktionen SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN zur Maßnahmeliste der Stadtverwaltung für Bundesmittel im Investitionsstärkungsgesetz

Die Fraktionen von SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN im Chemnitzer Stadtrat sehen ihre Schwerpunktsetzung zur Umsetzung der Bundesmittel im Investitionsstärkungsgesetz bestätigt.
Die Fraktionen hatten zu je einem Drittel Baumaßnahmen an Schulen, Kindertagesstätten sowie Tiefbaumaßnahmen für die Verwendung der Fördermittel benannt. Dabei betonten die drei Fraktionsvorsitzenden Detlef Müller, Susanne Schaper und Thomas Lehmann die vorgeschriebenen Förderzwecke und die Umsetzung innerhalb der kommenden drei Jahre. (mehr …)

„Eichhörnchen Düsseldorf Hofgarten edit“ von Ray eye - Photograph by Ray eye. Lizenziert unter CC BY-SA 2.0 de über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Eichh%C3%B6rnchen_D%C3%BCsseldorf_Hofgarten_edit.jpg#/media/File:Eichh%C3%B6rnchen_D%C3%BCsseldorf_Hofgarten_edit.jpg

Antrag zur Unterbringung verletzter Wildtiere

Gemeinsam mit den Fraktionen von SPD und Linken haben wir am 27.01.2016 unseren Antrag zur Unterbringung verletzter Wildtiere eingebracht.Tom für Website Fraktion

Thomas Lehmann erklärte: „Es ist eine kommunale Pflichtaufgabe sich um Fundtiere zu kümmern. Darunter fallen auch verletzte Wildtiere oder Jungtiere. Aber in einem Tierheim kann man diese Tiere nicht so ohne weiteres Aufnehmen. Ziel muss es sein, diese Tiere auch wieder auszuwildern. Das geht nicht, wenn sie in einem Gehege neben Haustieren leben, dort werden sie an Mensch und Haustier gewöhnt. Außerem sind aus Seuchenschutzgründen Kontakte zwischen artverwandten Wild- und Haustieren strengstens verboten.“
(mehr …)

C-Modell Montage_klein_quadrat

Änderungsanträge zum Nahverkehrsplan

Am 27.01.2016 wurde im Stadtrat der Nahverkehrsplan Teilraum Chemnitz für die Zeit ab 2017 beschlossen. Zusammen mit den Fraktionen von SPD und Linken haben wir drei Änderungsanträge eingebracht und die erforderlichen Mehrheiten bekommen.

Bernhard Herrmann

Bernhard Herrmann

Bernhard Herrmann begründete unsere Anträge mit einer Angebotsverbesserung beim Nahverkehr, die auch für Chemnitz, wie in fast allen anderen deutschen Großstädten die Fahrgastzahlen steigen lässt. Warum ist das so wichtig? Uns GRÜNEN ist klar, dass die Energiewende im Verkehr nur mit einer wesentlichen Stärkung des Nahverkehrs zu schaffen ist.
Zudem ist es in Fachkreisen unstrittig, dass ein attraktiver Nahverkehr Teil der Urbanität einer Großstadt ist. Diese wiederum ist das wesentliche Kriterium dafür, ob junge Menschen, junge Familien eine Stadt anziehend empfinden.“
Und auch alte Leute, die nicht mehr selbst fahren können, sind auf den Nahverkehr angewiesen. (mehr …)