DB

Anfrage: Glyphosatanwendung beim schienengebundenen Nahverkehr

1. Wird in Schotterbetten der CVAG zur Unkrautbekämpfung Glyphosat eingesetzt? Wenn ja auf welchen Strecken? Wenn nein, mit welchen Mitteln wird die Unkrautbekämpfung in den Schotterbetten durchgeführt?

2. Wird auf Schotterbetten der dem VMS gehörenden bzw. genutzten Strecken Glyphosat eingesetzt. Wenn ja, auf welchen Strecken? Wenn nein, mit welchen Mitteln wird die Unkrautbekämpfung in den Schotterbetten durchgeführt?

3. Gibt es in Bezug auf die Anwendung von Unkrautbekämpfungsmitteln in Schotterbetten bei CVAG,  VMS und DB im Bereich der Stadt Chemnitz Kontrollen durch Behörden (bspw. Umweltamt der Stadt Chemnitz)? Wenn ja, welche Resultate haben diese erbracht?

RA-433_2017_Antwort_Glyphosat_Lehmann

Enttäuschung über Antwort der Deutschen Bahn zum Chemnitztalviadukt

Die Deutsche Bahn hat mit einem Antwortbrief auf das Anschreiben von mir sowie der Chemnitzer Bundestagsabgeordneten Frank Heinrich (CDU), Michael Leutert (Die Linke) und Detlef Müller (SPD) zum Chemnitztalviadukt reagiert.

Darin lässt die Deutsche Bahn über den Konzernbevollmächtigten für die Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, Eckhart Fricke, mitteilen, dass am bisherigen Vorhaben des Neubaus des Chemnitztalviaduktes festgehalten werde. Das Planfeststellungsverfahren sei beim Eisenbahn-Bundesamt ordnungsgemäß eingeleitet worden. Auf die Kritik der Abgeordneten, die sich gegen eine fehlende Fernverkehrsanbindung der Stadt Chemnitz richtet, verwies die Bahn lediglich auf geplante IC-Linien in den Jahren 2022 (IC-Linie 17: Rostock-Berlin-Dresden-München) und 2032 (IC-Linie 51: Aachen-Gera-Chemnitz). (mehr …)

Anfrage zum Haltepunkt Küchwald

1. Wann wird der Haltepunkt Küchwald in Betrieb gehen? 2. Warum ist der Haltepunkt bis heute nicht im Bau? 5. Sind in der mittelfristigen Finanzplanung der Stadt Chemnitz die Gelder für den Fußweg
zum Haltepunkt eingestellt? 6. Wie wird die Bürgerinitiative Küchwald über den regelmäßigen Fortgang informiert?

RA-056_2016_Antwort_Haltepunkt Küchwald

Deutsche Bahn AG veranstaltet Diskussionsforen und stellt dann doch einen Abrissantrag für das Chemnitztalviadukt

„Viadukt Chemnitz“ von Dr.BenitaMartin - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons - https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Viadukt_Chemnitz.jpg#/media/File:Viadukt_Chemnitz.jpg

„Viadukt Chemnitz“ von Dr.BenitaMartin – Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons – https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Viadukt_Chemnitz.jpg#/media/File:Viadukt_Chemnitz.jpg

Grüne fordern die Chemnitzer um Widerspruch im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens auf

„Irgendwie hat man das Gefühl, veräppelt worden zu sein“, kommentiert Stadtrat  Bernhard Herrmann die Nachricht vom  Abrissantrag für das Viadukt über die Annaberger Straße. „Dass große Konzerne gelegentlich versuchen, die Öffentlichkeit hinters Licht führen, ist spätestens seit der letzten Abgasaffäre kein Geheimnis mehr. Aber die Scheinheiligkeit, mit der der Staatskonzern Deutsche Bahn AG zuerst mehrere Diskussionsrunden durchführte, um nun gegen den erklärten Willen der Chemnitzer Öffentlichkeit und des Stadtrates trotzdem einen Abrissantrag zu stellen, ist erschütternd.“
(mehr …)