Schule

Bericht aus dem Stadtrat im Dezember 2017

Der Stadtrat wurde diesmal von Ordnungsbürgermeister Miko Runkel geleitet.

Zu Beginn informierte Herr Runkel über den Stand der AsylbewerberInnen in Chemnitz sowie über die Sicherheitslage in der Innenstadt. Auf Grund einer erhöhten Anzahl von Einbrüchen ist vermehrt der Stadtordnungsdienst im Stadtgebiet unterwegs.

Was die Sicherheit des Weihnachtsmarktes betrifft, sind auf einigen Zufahrtswegen mit Sand gefüllte Container aufgestellt worden, welche Fahrzeugen das schnelle Einfahren auf den Weihnachtsmarkt unmöglich machen. Des Weiteren sind verstärkt Sicherheitskräfte im Einsatz. (mehr …)

Anfrage: Schulnetzplanung

1. Inwieweit werden Träger Freier Schulen bei der Schulnetzplanung berücksichtigt bzw. mit einbezogen? (bspw. gemeinsame Arbeitsgruppen)

2. Bitte listen Sie mir die derzeit in Chemnitz betriebenen Freien Schulen auf. Jeweils mit den aktuellen Schüler*innenzahlen und den möglichen Kapazitäten.

3. Besteht an den Freien Schulen weiterer Bedarf an Kapazitäten? Wie hoch sind die Anmeldezahlen im Vergleich zu den tatsächlichen Kapazitäten der Anfangsstufen der verschiedenen Schularten? (mehr …)

Anfrage: Funkmasten auf öffentlichen Gebäuden

1. Welche Einnahmen, z. B. aus Pachtverträgen, erwirtschaftet die Stadt Chemnitz durch Mobilfunkantennen auf öffentlichen Gebäuden? Bitte um detaillierte Auflistung von Standorten und Einnahmen. (Zeitraum 2010 bis 2016)

2. Werden Betroffene über die Errichtung von Mobilfunkantennen an öffentlichen Gebäuden informiert? Wenn ja: Inwieweit wird den Betroffenen seitens der Stadt ein Mitbestimmungsrecht bei der Errichtung von Mobilfunkantennen an den Gebäuden eingeräumt?

3. Existiert eine Risikobewertung hinsichtlich möglicher gesundheitlicher Beeinträchtigungen in der Nähe von Mobilfunkantennen?

RA-329_2017_Antwort_Funkmasten auf öffentlichen Gebäuden

Anfrage: Standard Raumnutzung Hort an Grundschulen

1. In welchen Grundschulen gibt es im Schuljahr 2017/2018 für die
Hortbetreuung eine Doppelnutzung?

2. In welchen dieser Schulen gibt es
a) separate Räume für die Hortleitung
b) extra Räume für die Hortnutzung (nicht in Doppelnutzung)

3. Inwieweit sind die Außenanlagen dieser Schulen für die Doppelnutzung
geeignet und wo gibt es Konflikte zwischen Hortbetreuung und Unterricht
(z. B. durch Lärm)?

4. Wie wird sich der Bedarf an Doppelnutzung von Schulräumen für die
Hortbetreuung angesichts steigender Schülerzahlen in den kommenden
Schuljahren entwickeln?

5. Welche Standards gelten für die Doppelnutzung von Räumen in Schulen
zur Hortbetreuung im Sinne der Betriebserlaubnis?

6. Welche technischen Möglichkeiten (Möbel, Ausstattung) gibt es, um die
Doppelnutzung qualitativ zu verbessern und wo kommen diese
gegebenenfalls schon zum Einsatz?

7. Wer wird bei der Einrichtung von Räumen zur Doppelnutzung eingebunden?

RA-335_2017_Antwort_Standard von Raumnutzung Hort an Grundschulen_SPD LINKE GRÜNE

„Josephinenschule: Eltern fühlen sich überrumpelt“

Zum gestrigen  (15.06.2017) Artikel in der Freien Presse „Josephinenschule: Eltern fühlen sich überrumpelt“ äußert sich die GRÜNE Stadträtin und Bundestagskandidatin, Meike Roden: „Das wir wie die Eltern wieder aus der Presse und nicht im Fachausschuss beziehungsweise Stadtrat über die Pläne der Bildungsagentur informiert werden, ist mittlerweile mehr Regel als Ausnahme. (mehr …)