Tierschutz

Antrag zur Unterbringung verletzter Wildtiere

Gemeinsam mit den Fraktionen von SPD und Linken haben wir am 27.01.2016 unseren Antrag zur Unterbringung verletzter Wildtiere eingebracht.Tom für Website Fraktion

Thomas Lehmann erklärte: „Es ist eine kommunale Pflichtaufgabe sich um Fundtiere zu kümmern. Darunter fallen auch verletzte Wildtiere oder Jungtiere. Aber in einem Tierheim kann man diese Tiere nicht so ohne weiteres Aufnehmen. Ziel muss es sein, diese Tiere auch wieder auszuwildern. Das geht nicht, wenn sie in einem Gehege neben Haustieren leben, dort werden sie an Mensch und Haustier gewöhnt. Außerem sind aus Seuchenschutzgründen Kontakte zwischen artverwandten Wild- und Haustieren strengstens verboten.“
(mehr …)

Anfrage zum Personal im Veterinäramt

1. Wie entwickelte sich im Zeitraum von 2009 bis 2014 die Zahl der Stellen im Veterinäramt der
Stadt Chemnitz? 2. Wie viele Stellen sind im Stellenplan für das Jahr 2015 und im mittelfristigen Finanzplan für das Veterinäramt vorgesehen? 3. Entspricht die Zahl der besetzten Stellen den gesetzlichen Vorgaben zur Erfüllung der Pflichtaufgaben der Stadt Chemnitz in diesem Bereich?

RA-528-Antwort Personal Veterinäramt

Ratsanfrage zu geplanten Zirkusse/Tierschauen

1. Zu welchen Terminen und an welchen Orten in Chemnitz werden im Jahr 2015 welche Zirkusse und Tierschauen gastieren bzw. stattfinden? 2. Wann wurden dafür die Genehmigungen beantragt und wann wurden diese genehmigt oder abgelehnt? 3. Auf welchen anderen Plätzen außer Hartmannplatz und Orten (Grundstücke Dritter) können Zirkusse oder Tierschauen gastieren und durchgeführt werden?

Antwort RA-336_2014 Geplante Zirkusse

Kai Rösler