CVAG

Anfrage: Chemnitzer Modell

Bei der Entwicklung des Verkehrsprojektes Chemnitzer Modell wurde zuletzt die Straßenbahnstrecke auf der Reichenhainer Str., erster Teil der Stufe 2, umgesetzt. In absehbarer Zeit soll mit der Planung der Stufe 4 begonnen werden mit dem Ziel, diese Stufe als nächstes zu verwirklichen. Um auf kommunalpoitischer Ebene die entsprechenden Entscheidungsgrundlagen zu schaffen, sind in diesem Zusammenhang sowohl die Auswirkungen der bisher umgesetzten sowie der bevorstehenden Stufen des Chemnitzer Modells auf das kommunale Verkehrsunternehmen CVAG von Interesse. Ich bitte daher um Beantwortung der folgenden Fragen. (mehr …)

Innenstadtüberwachung nicht mit GRÜN!

Stadträtin kritisiert Intransparenz und Nichtachtung von Stadtratsbeschluss

Obwohl der Stadtrat einen Beschlussantrag zur Einführung einer Videoüberwachung in der Chemnitzer Innenstadt erst vor einem Jahr mit deutlicher Mehrheit abgelehnt hat, sollen nun große Teile des Stadtzentrums mit Kameras ausgerüstet werden. Die GRÜNE Stadtratsfraktion lehnt das Projekt grundsätzlich ab. (mehr …)

Anfrage: CVAG

Im aktuellen Nahverkehrsplan sind Bausteine 17+ ausgewiesen, die finanziell noch nicht untersetzt werden konnten. Dazu gehören die Ausdehnung des 20-min-Taktes bis 22.45 Uhr und die Tagestaktverlängerung von 19 Uhr bis auf 20 Uhr.

1. Wie hoch werden bei Umsetzung der Maßnahme die jeweiligen Kosten pro Jahr eingeschätzt? Bitte geben sie auch an, mit welchen Mehreinnahmen prognostisch durch eine Steigerung der Fahrgastzahlen jeweils zu rechnen wären. (mehr …)

Anfrage: Umleitungsverkehre des ÖPNV bei ESC-Baumaßnahmen

Der ESC führt jedes Jahr eine Reihe von Sanierungs- und Baumaßnahmen an seinen Anlagen durch. Diese rufen in der Regel Einschränkungen für die Verkehrsinfrastruktur hervor. Da es sich teilweise um Maßnahmen handelt, die Vollsperrungen von Straßen auch über einen längeren Zeitraum hinweg beinhalten, sind in solchen Fällen mitunter Umleitungsverkehre für den Busverkehr der CVAG, bzw. Schienenersatzverkehre die Folge. Dabei können nicht unwesentliche Betriebserschwernisse bei der CVAG, der Citybahn oder dem VMS entstehen, die über das regulär geplante Kilometervolumen hinausgehen. Hierzu bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen: (mehr …)