Kultur

Rede OSTRALE: keine Sonderstellung, sondern Freie Szene gleichstellen

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, sehr geehrte Stadträtinnen und Stadträte, sehr geehrte Gäste,

als Kulturpolitiker bin ich umso glücklicher, je mehr Kunst- und Kulturveranstaltungen in Chemnitz stattfinden.

Zweimal konnte ich die OSTRALE schon besuchen. Es scheint mir gefallen zu haben, sonst hätte es kein zweites Mal gegeben. Auch weil die OSTRALE eben keine reine Kunstausstellung, sondern eher ein Kunstfestival ist – ähnlich wie die IBUG oder die Begehungen, aber eben doch ganz anders. Alle haben aber eins gemeinsam. Sie geben jungen, teilweise unbekannten Künstlern eine Chance und sie locken viele junge Menschen an, die oft nur schwerlich einen Schritt über die Schwelle von Kunstsammlungen wagen. (mehr …)

Bericht aus dem Stadtrat im März

Am 07.03.2018 kam der Stadtrat wieder zusammen. Hier eine Zusammenfassung der Beschlüsse:

Frau Dr. h. c. Ingrid Mössinger bekommt die Ehrenbürgerschaft verliehen. Die Generaldirektorin der Kunstsammlungen Chemnitz hat viele Ausstellungen bedeutender Künstler in Chemnitz ermöglicht. Zum 1. Mai wird sie in den Ruhestand gehen und der Kunsthistoriker Frédéric Bußmann ihre Nachfolge antreten. (mehr …)

GRÜNES Dreiländerforum in Görlitz

Am 2. September trafen sich GRÜNE aus Polen, Tschechien und Sachsen zum Europäischen Forum der Landesarbeitsgemeinschaft Europa und Internationales in Görlitz. Mit dabei waren unter anderem die Vorsitzende der polnischen Partei ZIELONI, Małgorzata Tracz, die stellvertretende Vorsitzende der tschechischen Grünen, ZELENÍ, Irena Moudrá Wünschová, die Sprecherin der GRÜNEN Sachsen, Christin Melcher sowie Reinhard Bütikofer, Ko-Vorsitzender der Europäischen Grünen Partei und Mitglied des Europäischen Parlaments. Hier gehts zum Veranstaltungsbericht.