Soziales

Wie fair-kauft sich Chemnitz?

Chemnitz erhielt schon zweimal die Auszeichnung zur „Hauptstadt des Fairen Handels“ (2009, 2013). Mit dem Preis 2009 wurde mit Chemnitz erstmals eine Stadt in Ostdeutschland in diesem bundesdeutschen Wettbewerb geehrt.

„Es ist eine logische Konsequenz aus den bisherigen Aktivitäten für fairen Handel seitens der Stadt und vieler lokaler Initiativen, dieses Engagement mit einer Bewerbung zur „Fairtrade-Town“ auch selbstbewusst nach außen zu tragen. (mehr …)

Anfrage zu Vormundschaften von unbegleiteten minderjährigen Ausländer*innen

1. Wie viele Vormünder, die Vormundschaften und/oder Pflegschaften für unbegleitete minderjährige Ausländer*innen (umA) sind beim Jugendamt angestellt?

2. Wie viele Vormundschaften/Pflegschaften führen unter 1. genannte Vormünder/Pfleger jeweils?

3. Inwiefern ist das Jugendamt gegenüber den unter 1. genannten Amtsvormündern/Pflegern weisungsbefugt? Wenn ja, zu welchen konkreten Fragen?

RA-180_2017_Antwort_Vormundschaften.pdf

Anfrage zu Praktika für Geflüchtete

1. Besteht für Geflüchtete im Rahmen der Sprach- bzw. Integrationskurse die Möglichkeit Praktika bei der Stadt Chemnitz zu absolvieren?
2. Wenn ja, wie viele Geflüchtete haben bereits ein Praktikum absolviert und wie viele absolvieren zurzeit ein Praktikum?
3. Wenn nein, warum nicht und ist angedacht Geflüchteten Praktika anzubieten?
4. Bieten Eigenbetriebe der Stadt und Unternehmen mit städtischer Beteiligung solche Praktika an?
5. Wenn ja, wie viele Geflüchtete absolvieren in diesen Unternehmen zurzeit Praktika und wie viele haben bereits Praktika absolviert?
6. Wenn nein, warum nicht und ist angedacht Geflüchteten in diesen Unternehmen Praktika anzubieten?

RA-142_2017_Antwort_Praktika.pdf