Sport

Rücktrittsforderungen zurückweisen

Die Fraktionen DIE LINKE, SPD und Bündnis 90/Die Grünen stehen geschlossen hinter SSBC-Präsident Heiko Schinkitz als Interessenvertreter des gesamten Sports in Chemnitz.

Die Freie Presse kolportiert in ihrer heutigen Ausgabe Rücktrittsforderungen gegen den Stadtsportbundpräsidenten. Dies können wir nicht unkommentiert stehen lassen.

Zunächst einmal ist es wichtig zu betonen, dass die Stadträtinnen und Stadträte die gesamte Stadt im Blick haben müssen, mit all ihren Anliegen und Themengebieten – also auch die Bereiche Schule, Soziales, Bau, Kultur und vieles mehr. (mehr …)

50-Meter-Halle im Sportforum für Vereinssport fit machen

Der Beschluss einer neuen 25-Meter-Halle am Sommerbad Bernsdorf hat seither eine Vielzahl an Fragen aufgeworfen und die Forderungen nach einer Perspektive für den Schwimmsport nach sich gezogen.
Die Fraktionen DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN sprechen sich weiterhin für einen Neubau aus, der für Trainingszwecke und Freizeitnutzung ausgelegt ist. Die beschlossene Halle in Bernsdorf stellt genau das dar. Mit einer zusätzlichen Bahn gegenüber der von der Schließung bedrohten Halle an der Bernsdorfer Straße und einem Lernschwimmbecken wird sich die Situation der Hallenbäder nach der Fertigstellung bereits verbessern.
(mehr …)

PM: Stadiontore öffnen für neue Ideen

PM: GRÜNE fordern: Stadiontore öffnen für neue Ideen-Frauenfußball, Großkonzerte, junge Sportler*innen

Kathleen Kuhfuß, Sprecherin des Stadtverbandes von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN: „Die Stadt muss aus der Zwangsgemeinschaft mit dem CFC raus kommen . Unsere OB Frau Ludwig hat das Stadion gewollt, jetzt muss sie auch den Karren aus dem Dreck ziehen und das Stadion für neue Ideen öffnen. Wir GRÜNE fordern eine Öffnung des Stadions für Frauenfußball, Großkonzerte und junge Sportlerinnen und Sportler. (mehr …)

Stadtratsfraktionen SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN setzen sich für Neubau eines Schwimmsportkomplexes ein

Die Stadtratsfraktionen der SPD, DIE LINKE und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN haben als ein zentrales Vorhaben im Rahmen des Investitionspaketes den Neubau eines Schwimmsportkomplexes benannt.

Mit dem Neubau werden sich die Bedingungen für Vereins-, Schul- und Freizeitsport deutlich verbessern. Neben einer 25-Meter-Bahn soll auch ein Außenbecken Bestandteil der neuen Anlage sein.
Offen zeigen sich die drei Fraktionen bezüglich des Standorts des Schwimmsportkomplexes. Ein besonderes Augenmerk gilt bei dem Neubau, einen energetisch optimierten Betrieb zu ermöglichen. (mehr …)