Stadtgrün

Sanierung des Ottoteiches als Ort der Erholung voranbringen

Der Ottoteich als wohngebietsprägendes Gewässer inmitten des Flemminggebietes ist in seiner Wasserführung stark reduziert. Mit Bau des Flemminggebiets in den 1960er Jahren wurden die natürlichen Zuläufe überbaut. Somit  stellt der Teich mittlerweile praktisch ein stehendes sauerstoffarmes Gewässer mit stark eingeschränktem Erholungswert dar. Mit einem Stadtratsbeschluss wollen SPD, LINKE und GRÜNE den jahrelangen Einsatz von Bürgern und Stadträten für die Sanierung des Teiches voranbringen. (mehr …)

Hinweis- statt Verbotsschilder am Schloßteich

Den gestrigen Artikel „Stadt verzichtet auf Fütterverbots-Schilder“ (29.06.2017) im Regionalteil der Morgenpost, kommentiert unsere Bundestagskandidatin und Stadträtin, Meike Roden, mit den Worten: „Zweisprachige (Deutsch – Englisch) Hinweisschilder an den beiden Brücken zur Schloßteichinsel, wann eine Fütterung sinnvoll ist und was dann alternativ den Tieren zu füttern ist, halte ich analog zur Information zur sachgemäßen Müllbeseitigung für notwendig.“ (mehr …)

Anfrage zu Lösungsansätzen im Sinne einer ökologischen Raumplanung

Der globale Klimawandel erfordert eine verdichtete Siedlungsentwicklung zur Reduzierung von Emissionen einerseits und eine Auflockerung von Siedlungsstrukturen zur Vermeidung von Hitzeinseln und zur Abkühlung des Mikroklimas in Stadtquartieren andererseits.

1. Welche Lösungsansätze verfolgt die Stadt im Sinne einer ökologischen Raumplanung zur
Harmonisierung von nötigen Klimaschutz- und Anpassungsmaßnahmen?

2. Welche strategische Entwicklungsplanung gibt es im Bereich der Grünpflege in Chemnitz hinsichtlich erforderlicher Anpassungen an den Klimawandel und wie werden diese umgesetzt?

3. Welche strategische Entwicklungsplanung gibt es im Bereich der Grünpflege in Chemnitz hinsichtlich den Auswirkungen des Klimawandels und wie werden diese umgesetzt? (mehr …)

Bericht aus dem Stadtrat Juni 2017

Zu Beginn der Stadtratssitzung informierte die Oberbürgermeisterin über die aktuellen Zahlen (Stand 31. Mai 2017) der anerkannten Asylbewerber*innen in Chemnitz sowie der Geflüchteten in den Erstaufnahmeeinrichtungen unserer Stadt. Außerdem erläuterte Frau Ludwig die drei Phasen zur geplanten Integration, mit den eindringlichen Worten „Wir wollen Dinge entwickeln, die funktionieren und nicht Dinge, die uns gefallen“ (Barbara Ludwig). (mehr …)

Schloßteichpavillon soll runderneuert werden

„Feste, Feiern, Freunde treffen: Der Schlossteich bietet echtes Urlaubsgefühl in der Stadt. Es ist absolut notwendig, dass jetzt die Sanierung des Pavillons startet, damit vor Ort wieder mehr Kulturveranstaltungen stattfinden können.“ Meike Roden, Bundestagskandidatin und Stadträtin

Große Zustimmung und eine beachtliches Spendenaufkommen aus der Chemnitzer Bürgerschaft begleiten seit Jahren die Pläne zur Sanierung des Schloßteichpavillons. Das Bauwerk auf der Schloßteichinsel war über viele Jahre ein Ort verschiedenster Veranstaltungen und wartet seit Langem auf seine Wiederbelebung. (mehr …)