Energie

Anfrage zum Ersatzbrennstoff-Kraftwerk am Weißen Weg

1. Zu welchem Termin soll durch den Vorhabenträger, den AWVC, sowie das Umweltdezernat die angekündigte weitere Einwohnerinformationsveranstaltung stattfinden?

2. Wie ist bei der in der PBUA-Sitzung angekündigten Einwohnerinformationsveranstaltung sichergestellt, dass eine geeignete Moderation erfolgt? Wie soll so insbesondere erreicht werden, dass nicht wiederum, wie bei der letzten Information von Teilnehmern kritisiert, eine Reihe wesentlicher Fragen unbeantwortet bleibt? (mehr …)

[PM] Steigen die Strompreise wirklich?

Der Chemnitzer Versorger eins und bundesweite Ökostromanbieter zeigen durch gleichbleibende Stromtarife, dass Klimaschutz und Erneuerbare Energien eben kein Preistreiber sind.

In diesen Tagen gibt es Presseberichte zu wieder steigenden Strompreisen. Schuld daran seien – wie nicht anders zu erwarten – die Erneuerbaren Energien, der Klimaschutz, die gestiegene EEG-Umlage. (mehr …)

Bericht aus dem Stadtrat Mai 2016

Zur Stadtratssitzung am 18. Mai 2016 lagen dem Stadtrat acht Beschlussvorlagen, eine Informationsvorlage und drei Beschlussanträge vor – darunter unser Antrag zur Einrichtung eines Bestattungswaldes.

Die Informationen der Oberbürgermeisterin beinhalteten den Baufortschritt des neuen Technischen Rathauses im Contiloch, die Aufnahme einer elektrifizierten Zugverbindung nach Leipzig in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans, die Absage des Baus eines Hochwasserrückhaltebeckens für Klaffenbach und Harthau durch die Landestalsperrenverwaltung sowie den aktuellen Sachstand zur Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen. Hierzu lag auch die erste Beschlussvorlage vor, nämlich die Fortschreibung des Konzepts zur Unterbringung und Betreuung von Migranten. (mehr …)

Stadtratsfraktionen äußern deutliche Kritik am Windenergiekonzept des Planungsverbandes

Fraktionen DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN fordern stärkere Einbeziehung der Ortschaften und mehr alternative Potentialflächen zur Entlastung von Euba und Rabenstein.  
Mit einem Beschlussantrag zur Ausweisung von Potentialflächen für Windkraftanlagen setzten die Fraktionen DIE LINKE, SPD und BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN in der gestrigen Sitzung des Stadtrates ein deutliches Signal für Chemnitz als Klimaschutzkommune. Auslöser war die Bekanntgabe des Entwurfs des Windenergiekonzeptes durch den Regionalen Planungsverband, bei dessen Verabschiedung sich die Stadt Chemnitz ihrer Stimme enthalten hatte. Der Entwurf bildete die durch die Landkreise dominierte Verhinderungsplanung gegenüber erneuerbarer Energie sehr deutlich ab. (mehr …)