PM Chemnitztalviadukt: Baudenkmal muss erhalten bleiben

Zum Planfeststellungsverfahren zur Sachsen-Franken-Magistrale mit geplanten Abriss des Chemnitztalviadukts erklärt Stephan Kühn, sächsischer Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Verkehrspolitik: „Das Viadukt über die Annaberger Straße prägt das Stadtbild von Chemnitz maßgeblich. Das einzigartige Baudenkmal sollte nicht dem notwendigen Ausbau der Sachsen-Franken-Magistrale zum Opfer fallen.

(mehr …)

Antrag: Reduzierung des Streusalzverbrauches

Am 07.12. hat der Stadtrat unserem Antrag zur Reduzierung des Streusalzverbrauches im Winterdienst mit 28 zu 14 Stimmen und 6 Enthaltungen zugestimmt.

Die Stadtverwaltung und der ASR werden nun bis September 2017 ein Konzept vorlegen, wie das umweltschädliche Streusalz reduziert werden kann. Damit könnte schon im kommenden Winter begonnen werden.

(mehr …)

PM: Stadiontore öffnen für neue Ideen

PM: GRÜNE fordern: Stadiontore öffnen für neue Ideen-Frauenfußball, Großkonzerte, junge Sportler*innen

Kathleen Kuhfuß, Sprecherin des Stadtverbandes von BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN: „Die Stadt muss aus der Zwangsgemeinschaft mit dem CFC raus kommen . Unsere OB Frau Ludwig hat das Stadion gewollt, jetzt muss sie auch den Karren aus dem Dreck ziehen und das Stadion für neue Ideen öffnen. Wir GRÜNE fordern eine Öffnung des Stadions für Frauenfußball, Großkonzerte und junge Sportlerinnen und Sportler. (mehr …)

Protest gegen Studienplatzkürzungen im Master Psychologie

Heute Nachmittag haben Studierende der TU Chemnitz gegen die geplanten Kürzungen im Master Psychologie protestiert. Da der Hochschulentwicklungsplan den Abbau von ca. 1600 Studienplätzen in Chemnitz vorsieht, hatte das Rektorat  in der Vergangenheit beschlossen, 30 von 90 Masterplätzen zu streichen.

Der Fachschaftsrat der Fakultät für Human- und Sozialwissenschaftlichen hatte zusammen mit dem Studenten_innenrat zur Demonstation vor dem Hauptgebäude der Uni im Schillerpark aufgerufen.

Landtagsabgeordnete und Stadträtin Petra Zais wandte sich an die Studierenden und Anwesenden der Hochschulleitung: (mehr …)

PM Stephan Kühn (MdB): Bundesverkehrswegeplan – Schwarz-Rot bremst sächsische Bahnprojekte aus

Kühn: Union und SPD haben in der Bahnpolitik keinen Gestaltungswillen

In der gestrigen Sitzung des Verkehrsausschusses wurden abschließend die Änderungsanträge zum Entwurf des Bundesverkehrswegeplans beraten. Dazu erklärt Stephan Kühn, sächsischer Bundestagsabgeordneter und Sprecher für Verkehrspolitik der Grünen im Bundestag:  „Bisher ist keines der wichtigsten sächsischen Bahnvorhaben im Bundesverkehrswegeplan tatsächlich abgesichert.

(mehr …)