Streichung von Studienplätzen im Masterstudiengang Psychologie an der TU Chemnitz

Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unterstützt Protestaktion des Fachschaftsrats

Dass ab dem kommenden Wintersemester die Studienplätze für den Masterstudiengang Psychologie an der TU Chemnitz von 90 auf 60 reduziert werden sollen, bereitet der Stadtratsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN große Sorgen.

Stadträtin Meike Roden, selbst Studentin im Masterstudiengang Psychologie dazu: (mehr …)

[PM] Reaktion der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN auf die Stellungnahme der IHK zur weiteren Gestaltung der Innenstadt

Die IHK Chemnitz wünscht sich Stadtplanung im Stil der 90er Jahre: große Shoppingtempel und eine besonders autogerechte Innenstadt. Viele Großstädte in Deutschland haben diese Strategie aufgegeben, denn sie führt nicht zu einer Belebung der Innenstädte. Im Gegenteil: die Verödung – als Resultat dieser Art Stadtentwicklung – setzte bereits in den 90er Jahren ein.

Das Problem des innerstädtischen Einzelhandels liegt nicht in zu geringen Verkaufsflächen. Derzeit befindet sich die Branche in einem massiven Umbruch bedingt durch den zunehmenden Onlinehandel. Einzelhändler brauchen deshalb neue Strategien und die IHK sollte ihnen dabei helfen. (mehr …)

[PM] Steigen die Strompreise wirklich?

Der Chemnitzer Versorger eins und bundesweite Ökostromanbieter zeigen durch gleichbleibende Stromtarife, dass Klimaschutz und Erneuerbare Energien eben kein Preistreiber sind.

In diesen Tagen gibt es Presseberichte zu wieder steigenden Strompreisen. Schuld daran seien – wie nicht anders zu erwarten – die Erneuerbaren Energien, der Klimaschutz, die gestiegene EEG-Umlage. (mehr …)

Bericht aus dem Stadtrat November 2016

Zur Stadtratssitzung im November standen 17 Beschlussvorlagen der Verwaltung und acht Beschlussanträge der Fraktionen auf der Tagesordnung. Darunter unser Antrag zur Standortrevitalisierung des Gebiet Talsperre Euba. Die Sitzung kann im Livestream unter http://www.chemnitz.de/chemnitz/de/buerger-rathaus/stadtrat/uebertragung/index.html aufgerufen werden. (mehr …)

Antrag zur Revitalisierung der Talsperre Euba mit großer Mehrheit im Stadtrat bestätigt

Prüfauftrag zur wirtschaftlichen Realisierbarkeit eines Natur- und Erholungsbades kann Grundlage für eine touristische Belebung im Chemnitzer Osten sein

Der von Bündnis 90/Die Grünen zusammen mit den Fraktionen SPD und Vosi/Piraten eingebrachte Prüfauftrag zur Wiederbelebung der Talsperre Euba erhielt in der letzten Stadtratssitzung eine große Mehrheit. Somit ist der erste Schritt getan, um Konzepte zur Verbesserung der zurzeit traurigen Situation zu erarbeiten, zu diskutieren und in wenigen Jahren deren Umsetzung zu entscheiden. (mehr …)